| 00:16 Uhr

TSC-Nachwuchs räumt ab

 Großen Kampf und Einsatz gab es am Wochenende bei den Jugendstadtmeisterschaften, wie hier zwischen dem TSC und dem SVN Zweibrücken, zu sehen. Foto: cos
Großen Kampf und Einsatz gab es am Wochenende bei den Jugendstadtmeisterschaften, wie hier zwischen dem TSC und dem SVN Zweibrücken, zu sehen. Foto: cos
Zweibrücken. "Wir haben im Großen und Ganzen sehr faire Spiele gesehen", zeigte sich Thomas Baumgärtel, erster Vorsitzender des Veranstalters FC Oberauerbach, zufrieden mit dem Verlauf der Zweibrücker Stadtmeisterschaften im Jugendfußball. Auch die Organisation sei glatt abgelaufen und besonders erfreulich sei, dass es keine größeren Verletzungen gab, erklärt er weiter Von Merkur-Mitarbeiter Christian Angel

Zweibrücken. "Wir haben im Großen und Ganzen sehr faire Spiele gesehen", zeigte sich Thomas Baumgärtel, erster Vorsitzender des Veranstalters FC Oberauerbach, zufrieden mit dem Verlauf der Zweibrücker Stadtmeisterschaften im Jugendfußball. Auch die Organisation sei glatt abgelaufen und besonders erfreulich sei, dass es keine größeren Verletzungen gab, erklärt er weiter. Vor allem am Samstag litt die Veranstaltung aber unter relativ geringem Zuschauerinteresse, wie der Jugendleiter des SV Ixheim, Klaus Gehlbach, berichtete.Den ersten Stadtmeistertitel sicherte sich am Samstag die C-Jugend der SG Ixheim/Wattweiler. Mit vier Siegen aus vier Spielen setzte sich das Team souverän vor der ersten Mannschaft des Jugendfördervereins (JFV) Zweibrücken und dem SVN Zweibrücken durch. Die weiteren Plätze belegten die Zweite des JFV und die VB Zweibrücken.

Knapp war es bei den B-Jugendlichen. Hier siegte der JFV Zweibrücken I (neun Punkte/17:4 Tore) nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem SVN Zweibrücken (9/15:5). Den dritten Platz belegte die zweite Mannschaft des JFV. Auch bei den A-Junioren hieß der Sieger JFV I. Mit neun Punkten konnte man sich vor der eigenen zweiten Mannschaft (sechs Punkte) und der VB Zweibrücken (drei Punkte) durchsetzen.

Der Sonntag wurde dann vom Turnier der G-Jugend eröffnet. Den Titel bei den jüngsten Nachwuchskickern sicherte sich der TSC Zweibrücken I mit vier Siegen - ohne ein einziges Gegentor. Zweiter wurde die VBZ aufgrund des besseren Torverhältnisses (7:2) vor dem SV Ixheim (6:2). Einen Doppelsieg feierte im Anschluss der TSC Zweibrücken bei den F-Jugendlichen. Die zweite Mannschaft errang den Titel mit einem Punkt vor der ersten. Mit Rang drei begnügen musste sich der SV Ixheim I. Insgesamt nahmen hier sieben Mannschaften teil.



Das einzige Turnier, das nicht im Modus "Jeder gegen jeden" ausgetragen wurde, war das der E-Jugend. In Gruppe A setzte sich der TSC I vor der zweiten Mannschaft des SVN Zweibrücken durch. Der SVN I gewann in Gruppe B vor der eigenen Dritten. Im Finale war der SVN I dann mit 4:1 gegen den TSC I erfolgreich. Im Spiel um Platz drei setzte sich die Zweite des SVN gegen die Dritte im Siebenmeterschießen durch. Insgesamt hatten acht Teams teilgenommen.

Den Abschluss bildete am Sonntagabend dann die D-Jugend. In souveräner Manier gewann die Mannschaft des TSC Zweibrücken I ungeschlagen und mit nur zwei Gegentoren den Titel vor dem SVN Zweibrücken, der seine Titelchance mit einer 1:2-Niederlage gegen den Stadtmeister verspielte. Dritter wurde die TSG Mittelbach.

Wie jedes Jahr erhielten alle siegreichen Teams Aufnäher mit der Aufschrift "Stadtmeister 2012" sowie einen Pokal. Jeder teilnehmende Spieler erhielt zudem eine Urkunde, auf der die Platzierung seiner Mannschaft vermerkt ist.

"Wir haben im Großen und Ganzen faire Spiele gesehen."

Thomas Baumgärtel, Vorsitzender des FC Oberauerbach

Auf einen Blick

Ergebnisse Jugendstadtmeisterschaften:

G-Jugend: 1. TSC Zweibrücken I, 2. VB Zweibrücken, 3. SV Ixheim. F-Jugend: 1. TSC Zweibrücken II, 2. TSC Zweibrücken I, 3. SV Ixheim. E-Jugend: 1. SVN Zweibrücken I, 2. TSC Zweibrücken I, 3. SVN II. D-Jugend: 1. TSC Zweibrücken I, 2. SVN Zweibrücken, TSG Mittelbach. C-Jugend: 1. SG Ixheim/Wattweiler, 2. JFV Zweibrücken I, 3. SVN Zweibrücken. B-Jugend: 1. JFV Zweibrücken I, SVN Zweibrücken, 3. JFV II. A-Jugend: 1. JFV Zweibrücken I, 2. JFV Zweibrücken II, 3. VB Zweibrücken. red

 Die E-Junioren des SVN Zweibrücken freuen sich über den gewonnenen Pokal (hinten von links): Marc Zoller, Tim Schadrin, Fin Fritsch, (vorne von links) Sören Leiner, Aaron Feß, Marcel Theisohn, Marco Matuccio und Lukas Rensch. Fotos: ca
Die E-Junioren des SVN Zweibrücken freuen sich über den gewonnenen Pokal (hinten von links): Marc Zoller, Tim Schadrin, Fin Fritsch, (vorne von links) Sören Leiner, Aaron Feß, Marcel Theisohn, Marco Matuccio und Lukas Rensch. Fotos: ca