| 00:00 Uhr

Traum vom Finale erfüllt

 Niklas Betz meistert mit seiner Stute Caritinja das Hindernis. Foto: cvw
Niklas Betz meistert mit seiner Stute Caritinja das Hindernis. Foto: cvw FOTO: cvw
Altstadt/Braunschweig. Beim Bundesnachwuchs-Championat der Springreiter hat Niklas Betz am Wochenende in Braunschweig das Finale erreicht. Im Sattel seiner Stute Caritinja erritt sich der 15-Jährige in dem ersten M-Springen eine Wertnote von 8,6 und gehörte zu den besten 25 der knapp 50 Starter. cvw

Das war die Fahrkarte fürs Finale. Mit Hindernissen von 1,35 Meter und drei zweifachen Kombinationen, davon sogar in Folge, waren Anforderungen gestellt, die in der Region zur schweren Klasse zählen. Stilistisch hätte es mit der Wertnote 8,7 auch fürs Stechen mit Pferdewechsel gelangt. Allerdings riss die Stute eine Stange der zweiten zweifachen Kombination. Mit der Wertnote 8,2 belegte er Rang acht. "Ich bin super zufrieden. Ins Finale zu kommen, war mein Traum und Caritinja hat einen tollen Job gemacht", freut sich Betz. Bekanntlich messen sich beim Hans-Günter-Winkler-Cup die besten Nachwuchs-Springreiter aus Deutschland. Jetzt bereitet sich der mehrfache Saarlandmeister auf den "Preis der Besten" Ende Mai in Warendorf vor, den er schon ein Mal gewonnen hat. Dort werden die Mitglieder für den Bundeskader gesichtet, dem Niklas als Ponyreiter schon angehört hat und für den er mit Caritinja und Pablito gut beritten ist.