| 23:30 Uhr

Trainer Peter Rubeck ärgern Gegentreffer gegen DJK Ballweiler

Zweibrücken/Medelsheim. "Mit der Arbeit nach hinten, mit der Abwehrleistung bin ich zurzeit nicht zufrieden. Dabei war das gerade unsere Stärke in der Vorrunde", ärgerte sich Peter Rubeck, Trainer des Fußball-Oberligisten SVN 1929 Zweibrücken, über die zwei Gegentreffer beim 5:2-Testspielsieg über den Saar-Verbandsligisten DJK Ballweiler-Wecklingen

Zweibrücken/Medelsheim. "Mit der Arbeit nach hinten, mit der Abwehrleistung bin ich zurzeit nicht zufrieden. Dabei war das gerade unsere Stärke in der Vorrunde", ärgerte sich Peter Rubeck, Trainer des Fußball-Oberligisten SVN 1929 Zweibrücken, über die zwei Gegentreffer beim 5:2-Testspielsieg über den Saar-Verbandsligisten DJK Ballweiler-Wecklingen. Die Strafe für solche Nachlässigkeiten folgte auf dem Fuße. Statt trainingsfrei ließ Rubeck seine Jungs am Freitag in der Soccer-Arena auflaufen. Bei eiskalten Temperaturen, aber passablen Platzverhältnissen trafen am Donnerstagabend in Medelsheim Florian Cordier (2), Kerim Abane (2) und Aleksandr Nazarov zum Sieg. Wegen der widrigen Wetterlage ist das Testspiel zwischen dem SVN und dem Tabellenzweiten der Saarlandliga, Hertha Wiesbach, kurzfristig verlegt worden. Ursprünglich sollte die Partie an diesem Samstag in Medelsheim stattfinden. Doch durch den massiven Wintereinbruch wurde die Partie kurzfristig ins saarländische Wiesbach um 14 Uhr verlegt. Vormittags trainiert der SVN noch auf dem Kunstrasenplatz in Wiesbach. red