| 19:27 Uhr

Tour de France 2017 am Nürburgring?

Düsseldorf. Bis zum Heimspiel der deutschen Rad-Profis sind es zwar noch fast 18 Monate hin, aber heute Morgen werden in der deutschen Botschaft in Paris und nachmittags in Düsseldorf schon mal erste Pläne vorgestellt: Details zum großen Start der Tour de France 2017 in Düsseldorf .Die deutschen Fahrer erhoffen sich vom Tour-Start viel, nämlich eine Initialzündung für ihre gesamte Sportart. sid

Zeitfahr-Spezialist Tony Martin glaubt: "Ich gehe von einer gigantischen Party aus. Viele Fans haben auf diesen Moment gewartet." Auch Marcel Kittel ist sich sicher: "Ich denke, dass sich einige Leute umgucken werden, was da abgeht", sagt der Top-Sprinter aus Thüringen.

Bekannt ist bislang nur, dass der insgesamt vierte Grand Départ in Deutschland mit einem attraktiven Prolog-Zeitfahren in der Düsseldorfer Innenstadt beginnen soll. Ausgegangen wird von einem Kurs, der über Rheinbrücke und Königsallee führt. Wie die zweite Etappe aussehen wird, ist dagegen noch offen.

So oder so erwarten die deutschen Fahrer bleibende Eindrücke, ähnlich wie 2005 beim letzten Deutschland-Besuch der Tour. "Wir hoffen, dass damit eine positive Lawine im Radsport losgetreten wird, dass wieder mehr Rennen ins Land kommen werden, die Deutschland-Tour wieder kommt und zudem ein reines deutsches, erstklassiges Team entstehen wird", sagte Martin.