| 22:15 Uhr

Torflaute von zwölf Minuten

Zweibrücken. Olli Gladen, Torhüter der dritten Handballmannschaft des SV 64 Zweibrücken, war der überragende Spieler bei der der 29:30 (14:14)-Heimniederlage gegen die HSG Völklingen.64. Ursächlich war, dass die Gastgeber nach einer 26:22-Führung zwölf Minuten in der Ignaz-Roth-Halle ohne Treffer blieben

Zweibrücken. Olli Gladen, Torhüter der dritten Handballmannschaft des SV 64 Zweibrücken, war der überragende Spieler bei der der 29:30 (14:14)-Heimniederlage gegen die HSG Völklingen.64. Ursächlich war, dass die Gastgeber nach einer 26:22-Führung zwölf Minuten in der Ignaz-Roth-Halle ohne Treffer blieben."Wir haben nicht schlecht gespielt, waren am Ende einfach nur zu platt", erklärte SV-Trainer Steffen Keller die vermeidbare Situation. Die Gäste jedenfalls, beflügelt durch ihre Aufholjagd, gingen sogar mit 28:26 in Front und verteidigten in der Schlussphase ihren knappen Sieg. Am Ende stand ein knapper 29:30-Sieg der Gäste.Die SV-Tore erzielten Karsten Baier 10/4, Dennis Haben 5, Marco Tolkmitt 4 (Foto: pma), Markus Gauf 4, Philipp Michel 2, Kai Graß 2, Klaus Hänisch 1, Thorsten Hoffmann 1.Das Spiel der Vierten gegen den Tabellenletzten Ottweiler 2 musste ausfallen, weil die Gäste nicht antraten. cg