| 21:20 Uhr

Tor vernagelt: FC Schönberg will Wolfsburg ärgern

Schönberg. Die Fußballer vom FC Schönberg 95 haben ihr Tor vernagelt. Mit diesem Scherz wollen die Amateure ein DFB-Pokaldebakel gegen die Profis vom Bundesligisten VfL Wolfsburg am Samstag (20.30 Uhr) im Lübecker Stadion an der Lohmühle verhindern

Schönberg. Die Fußballer vom FC Schönberg 95 haben ihr Tor vernagelt. Mit diesem Scherz wollen die Amateure ein DFB-Pokaldebakel gegen die Profis vom Bundesligisten VfL Wolfsburg am Samstag (20.30 Uhr) im Lübecker Stadion an der Lohmühle verhindern. Zu sehen ist die Aktion des Sechstligisten unter dem Spruch "Underdog will Wölfe ärgern" in einem Video auf der Internetplattform "Youtube", mit dem die Nord-West-Mecklenburger ihre Anhänger auf ihren siebten Auftritt im DFB-Pokal einstimmen. Ziel ist es, sich nicht so wie beim letzten Auftritt auf der nationalen Bühne deklassieren zu lassen. Am 21. August 2004 setzte es mit dem 0:15 gegen den 1. FC Kaiserslautern die höchste Niederlage für die Schönberger im Wettbewerb überhaupt. "Das soll diesmal nicht passieren. Versprochen", sagte Mittelfeldspieler Kamil Krol. Übrigens: Die "Wölfe" sind im vergangenen Jahr gegen den Regionalligisten RB Leipzig ausschieden. dpa