| 00:44 Uhr

Tomas Vodicka schießt Hornets zum Sieg

 EHCZ-Spieler Tomas Vodicka erzielte am Sonntag im Spiel beim ESC Bad Liebenzell vier Treffer. Foto: Schulz
EHCZ-Spieler Tomas Vodicka erzielte am Sonntag im Spiel beim ESC Bad Liebenzell vier Treffer. Foto: Schulz
Liebenzell/Zweibrücken. Ein großer Schritt nach vorne Von Merkur-Mitarbeiter Klaus Schulz

Liebenzell/Zweibrücken. Ein großer Schritt nach vorne. Ein Fingerzeig für das Leistungsvermögen und eine Bestätigung der Einschätzung der Verantwortlichen hat der EHC Zweibrücken am Sonntagabend abgeliefert: "Wir müssen uns an Liebezell und Hügelsheim messen", erklärten Spielleiter Hansgeorg Hähn und Trainer Radovan Pastorek vor dem Start in die Saison der Eishockey Regionalliga Südwest. Und nach der 5:13-Auftaktniederlage gegen Schwenningen zeigten die Hornets, dass die Konzentration auf diese Begegnung von Erfolg gekrönt ist. Mit 5:3 (2:1/1:2/2:0) siegte das Team von Pastorek beim Tabellennachbarn in Bad Liebenzell.Zum Matchwinner avancierte dabei der vierfache Torschütze Tomas Vodicka. Eine Bereicherung war auch Neuzugang Miroslav Hantak, der den fünften Treffer für den EHCZ erzielte. Der neue Sturmpartner von Vodicka lieferte eine starke Partie und setzte diesen immer wieder in Szene. Diese Möglichkeiten verstand Vocicka zu nutzen. "Da wächst was zusammen", sagte Benjamin Anken. "Diese drei zusammen mit Radovan Pastorek waren heute unsere besten Spieler", berichtet Spielleiter Hansgeorg Hähn. Erfreut war er darüber, dass "unser Sieg heute eigentlich nie in Gefahr war."

Das zeigte sich bereits im ersten Drittel. Der EHCZ begann konzentriert, druckvoll, bestimmte diese Phase und ließ sich auch bei dem Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen. So reichten zwei Tore von Tomas Vodicka, um mit einer Führung in die Pause zu gehen. Im zweiten Drittel stemmte sich Liebzell gegen die drohende Niederlage und schlug zweimal zu. Unbeeindruckt davon nutzte Hantak eine Chance und erzielte den wichtigen dritten Treffer für die Hornets.

In den letzten zwanzig Minuten spielte der EHCZ clever und Vodicka machte den Sieg für Zweibrücken mit zwei weiteren Toren perfekt. Wie wichtig dieser Sieg war, zeigt das Ergebnis des unmittelbaren Konkurrenten ESC Hügelsheim, auf den der EHCZ im kommenden Spiel trifft. Hügelsheim verlor zuhause gegen die Rhein Neckar Stars mit 0:9. Die Hornets liegen nun auf dem fünften Rang.



Am Samstag um 20 Uhr muss Zweibrücken in Hügelsheim antreten.