| 00:00 Uhr

Titelträger verteidigt Pokal

 Die Mannschaft der DJK Ballweiler-Wecklingen bejubelt den erneuten Turniersieg. Foto: Degott
Die Mannschaft der DJK Ballweiler-Wecklingen bejubelt den erneuten Turniersieg. Foto: Degott FOTO: Degott
Blieskastel. Die DJK Ballweiler-Wecklingen hat am Wochenende den Volksbank Saarpfalz- und Famecha-Cup verteidigt. Im Endspiel besiegte der Fußball-Verbandsligist den A-Ligisten TSC Zweibrücken mit 4:1. Von Merkur-MitarbeiterWolfgang Degott

Mit einem ungefährdeten 4:1-Sieg gegen den A-Ligisten TSC Zweibrücken wiederholte Fußball-Verbandsligist DJK Ballweiler-Wecklingen seinen Vorjahreserfolg und siegte beim eigenen Hallenturnier um den 7. Volksbank Saarpfalz- und Famecha-Cup. Nachdem Christian Zech (3.) und Spielertrainer Marco Meyer (5.) die 2:0-Führung erzielt hatten, gelang dem TSC durch Diego Enache (8.) zwar der Anschlusstreffer. Doch noch in der gleichen Minute stellte Bülent Baykara den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Marco Meyer (14.) traf zum 4:1-Endstand im von Axel Hurth geleiteten fairen Spiel.

Nach der Vor- und Zwischenrunde siegte der spätere Turniersieger im Viertelfinale 3:1 gegen den Landesligisten SV Rohrbach und schaltete im Semifinale den Ligakonkurrenten SV St. Ingbert II in einer teilweise hitzigen Partie mit 4:0 aus. Dabei trafen für die DJK Christian Zech, Sascha und Marco Meyer sowie Jesse Fromm. Hier sah der St. Ingberter Tumaj Talimy die einzige Rote Karte aller 60 Spiele. Zweibrücken löste mit einem 2:1-Sieg gegen Landesligist SV Reiskirchen durch die beiden Tore von Denis Sikora das Finalticket, da zuvor der Kreisligist SV Bexbach mit 3:0 aus dem Wettbewerb geworfen worden war.

Im Spiel um den dritten Platz siegte der Landesligist SV Reiskirchen mit 7:5 nach Elfmeterschießen gegen den SV St. Ingbert II. Die Tore zum 3:3 bis zum Ende der regulären Spielzeit markierten Marvin Pawils (2) und Stephan Keil (SV Reiskirchen) sowie Florian Kurfaj (2) und Edin Makelic (St. Ingbert). Rund 600 Zuschauer hatten am Samstag und Sonntag in der Sporthalle des Freizeitzentrums die Spiele verfolgt. Sie sahen 301 Tore. Zufrieden mit Ablauf und Stimmung zeigten sich die Verantwortlichen und Sponsoren. Cheforganisator Thomas Stopp: "Die Organisation hat gepasst. Das Ambiente war gut. Ich bin stolz auf mein Team." DJK-Sportwart Dieter Rebmann: "Es hat sich ausgezahlt, dass wir zumeist Mannschaften aus der Region eingeladen haben. Es spielten in einem fairen Turnier Freunde unter Freunden. Unsere drei Mannschaften haben gute Leistungen gezeigt. Dass wir gewonnen haben, rundet das Bild ab".

"Neben dem Turnier der DJK sind wir auch in Bexbach, Erbach und Reiskirchen bei den Masters-Qualifikationsturnieren präsent", informierte Volksband-Direktor Wolfgang Brünnler, der mit Vorstand Helmut Scharff die Siegerschecks überreichte.

Insgesamt waren 20 Mannschaften in Blieskastel am Start. Schadlos überstanden nur die späteren Finalisten die Vorrunde, in der schon Vorjahresfinalist TuS Rentrisch ausschied. Nur durch das bessere Torverhältnis qualifizierte sich der Saarlandligist FSV Jägersburg für die Zwischenrunde. Dort sicherten sich die Viertelfinalisten DJK Ballweiler-Wecklingen, SV St. Ingbert II, TSC Zweibrücken und SV Reiskirchen das Weiterkommen jeweils durch zwei Siege.

Zum Thema:

Auf einen Blick7. Volksbank Saarpfalz- und Famecha-Cup: Zwischenrunde: Gruppe 1: 1. DJK Ballweiler-Wecklingen 6 Punkte, SC Blieskastel-Lautzkirchen 3, FSV Jägersburg 0; Gruppe 2: 1. SV St. Ingbert II 6 Punkte, 2. SV Bexbach 3, DJK Ballweiler-Wecklingen II 0; Gruppe 3: 1. TSC Zweibrücken 6 Punkte, 2. SV Altheim-Böckweiler 1, 3. SV Heckendalheim 1; Gruppe 4: SV Reiskirchen 6 Punkte, 2. SV Rohrbach 1, 3. SV St. Ingbert III 1.Viertelfinale: SV St. Ingbert II - SV Altheim-Böckweiler 4:0, DJK Ballweiler-Wecklingen - SV Rohrbach 3:1, SV Reiskirchen - SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:0, TSC Zweibrücken - SV Bexbach 3:0; Halbfinale: SV St. Ingbert II - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:4, SV Reiskirchen - TSC Zweibrücken 1:2.Spiel um Platz drei: SV St. Ingbert - SV Reiskirchen 5:7 (3:3).Finale: DJK Ballweiler-W. - TSC Zweibrücken 4:1 ott