| 00:00 Uhr

Tischtennis-WM: Boll und Franziska scheitern im Viertelfinale

Suzhou. Statt mit Medaillen kehren Timo Boll und Co. wieder mit leeren Händen von der Tischtennis-Weltmeisterschaft in Suzhou zurück. Ihren Optimismus lassen sich die deutschen Tischtennis-Asse aber nicht nehmen - trotz der nächsten Machtdemonstration der Chinesen, die alle Titel und alle Einzel-Medaillen im eigenen Land gewannen.Vor den Olympischen Spielen 2016 in Rio und der Heim-WM 2017 in Düsseldorf regiert im Lager des Deutschen Tischtennis-Bundes die Zuversicht. sid

Die Düsseldorfer Boll und Patrick Franziska hatten als beste Europäer das Viertelfinale im Einzel erreicht, das Mixed Steffen Mengel und Petrissa Solja stand ebenfalls unter den besten Acht, Irene Ivancan scheiterte erst im Einzel-Achtelfinale.