| 00:00 Uhr

Tischtennis: Boll und Franziska spielen bei WM um die Medaillen

Suzhou. Dank Timo Boll und Patrick Franziska hat der Deutsche Tischtennis-Bund den Fehlstart bei der WM in Suzhou korrigiert. Die Profis von Borussia Düsseldorf qualifizierten sich für das Viertelfinale, wo sie an diesem Samstag die Stars aus China im Medaillenkampf herausfordern.Vor allem Boll will es gegen den Weltranglisten-Vierten Fan Shendong wissen. Agentur

Der Rekord-Europameister steigerte sich nach seinem 4:3-Zittersieg gegen Saarbrücker Bundesliga-Spieler João Monteiro aus Portugal beim 4:1 im Achtelfinale gegen Wong Chun Ting aus Hongkong am Freitag deutlich. "Es war mehr Schmackes in meinen Bällen", erklärte der WM-Dritte von 2011.

"Solche Steigerungen sind für Timo nicht ungewöhnlich", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf über den 34-Jährigen. Ein Extra-Lob gab es für den 22 Jahre alten Franziska, der ein "Wahnsinns-Turnier" spielt. "Ich kann noch gar nicht realisieren, dass ich im Viertelfinale stehe", sagte Franziska nach seinem 4:2 im Achtelfinale gegen den Ukrainer Lei Kou. Am Vortag hatte die Nummer 56 der Welt in einer grandiosen Partie den Weltranglisten-Achten Marcos Freitas aus Portugal mit 4:1 an die Wand gespielt. Franziska gilt im Medaillenspiel gegen den Chinesen Fang Bo als Außenseiter. "Ich werde aber kämpfen wie ein Schwein", versprach Franziska.