| 21:09 Uhr

Tickets für Landesmeisterschaft gelöst

 Carsten Dietz zeigte bei den Bezirksmeisterschaften sein Potenzial mit 1855 Holz und sicherte sich den dritten Platz. Foto: pma/Wille
Carsten Dietz zeigte bei den Bezirksmeisterschaften sein Potenzial mit 1855 Holz und sicherte sich den dritten Platz. Foto: pma/Wille
Dellfeld/Zweibrücken. Mit dem undankbaren vierten Platz musste sich am Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften im Einzel der Sportkegler auf den Bahnen des Bürgerhauses in Dellfeld Jutta Schmidt vom Kegelring (KR) Zweibrücken bei den Damen zufrieden geben. Unter zwölf Teilnehmerinnen erreichte sie 880 Kegel

Dellfeld/Zweibrücken. Mit dem undankbaren vierten Platz musste sich am Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften im Einzel der Sportkegler auf den Bahnen des Bürgerhauses in Dellfeld Jutta Schmidt vom Kegelring (KR) Zweibrücken bei den Damen zufrieden geben. Unter zwölf Teilnehmerinnen erreichte sie 880 Kegel. Trösten mag es Jutta Schmidt, dass sie sich mit ihrer Platzierung für die Landesmeisterschaften im Mai in Oggersheim qualifiziert hat. Mit dem achten Platz vorlieb nehmen musste Bettina Kennel von der Kegelvereinigung (KV) Dellfeld, die bei ihrem Heimspiel 862 Kegel erzielte. Die Bezirksmeisterschaft sicherte sich Katrin Barz von der TSG Kaiserslautern mit guten 915 Kegel.Katrin Schmidt vom KR Zweibrücken enttäuschte bei den Juniorinnen nicht, wenngleich auch sie knapp am Siegertreppchen vorbeschlitterte und sich mit dem undankbaren vierten Platz mit 886 Kegel zufrieden geben musste. Sie musste allerdings die Überlegenheit der starken Konkurrenz aus Brücken anerkennen. Sie löste wie ihre Mutter das Ticket zur Landesmeisterschaft. Bezirksmeisterin wurde Beatrice Jelinski mit 926 Kegel.

Bei den Herren sorgte Carsten Dietz mit guten 1855 Kegel (911/944) für eine Überraschung. In einem starken Starterfeld sicherte er sich auf seinen Heimbahnen Platz drei. Weiter löste Reiner Ahlheim (KV Dellfeld) mit Platz fünf und 1820 Kegel (944/878) das Ticket zur Landesmeisterschaft. Sein Vereinskamerad Dominic Raquet kam über den Vorlauf nicht hinaus und wurde mit 828 Kegel 18-ter. Überlegener sicherte sich Andreas Dietz (TSG Kaiserslautern) mit 1905 Kegel den Titel. Kai Uwe Zimmermann kam als einziger in den Endlauf und belegte im Endklassement mit 1769 Kegel Rang acht. Der Frust war bei ihm verständlich, denn er verfehlte um ein Holz die Quali für die Landesmeisterschaft. Pascal Schlag (814/14.) und Michael Rieder (797/15.) schieden bereits im Vorlauf am Samstag aus. Bei den Junioren war Pascal Kappler mit 1821 nicht zu schlagen. soh