| 23:30 Uhr

THW Kiel: Noch einen Punkt bis zur Glückseligkeit

Kiel/Hamburg. Am Samstag muss Europas Nummer eins, der THW Kiel, im letzten Saisonspiel der Handball-Bundesliga beim TV Großwallstadt antreten. Holen die Kieler einen Punkt, sind sie zum 16. Mal deutscher Meister. Verlieren sie, schnappt sich wohl Nord-Rivale HSV Hamburg die Schale. Die Hanseaten müssen zeitgleich beim Fünfzehnten Balingen-Weilstetten antreten

Kiel/Hamburg. Am Samstag muss Europas Nummer eins, der THW Kiel, im letzten Saisonspiel der Handball-Bundesliga beim TV Großwallstadt antreten. Holen die Kieler einen Punkt, sind sie zum 16. Mal deutscher Meister. Verlieren sie, schnappt sich wohl Nord-Rivale HSV Hamburg die Schale. Die Hanseaten müssen zeitgleich beim Fünfzehnten Balingen-Weilstetten antreten. "Das letzte Spiel beim TV Großwallstadt am Sonnabend wird das schwierigste der ganzen Saison", meint THW-Trainer Alfred Gislason. Trotz der Warnung glaubt kaum jemand in Kiel und Hamburg an einen Ausrutscher des deutschen Rekordmeisters. "Das lässt sich Kiel nicht mehr nehmen", prophezeit HSV-Kapitän Guillaume Gille und gibt damit die Stimmung in Kiel exakt wider. Auf dem dortigen Rathausplatz wird wie immer in den vergangenen fünf Jahren zur großen Sause gerüstet. Tausende von THW-Fans werden sich am Samstagnachmittag dort versammeln, um zunächst beim Public Viewing die letzte Saisonpartie ihres Vereins in der Aschaffenburger Frankenstolz-Arena zu verfolgen und anschließend bei Musik und Bier auf ihre Helden zu warten. Gegen 21.45 Uhr soll die Mannschaft, die in einer kleinen Chartermaschine nach Kiel zurückeilt, per Auto-Corso auf dem Kieler Rathausplatz eintreffen. Selbst im schlimmsten aller Fälle wird gefeiert. Denn sollte der 16. Meistertitel verpasst werden, gibt es immer noch den Champions-League-Triumph eine Woche zuvor zu begießen. Normalerweise können die Kieler gelassen zum TV Großwallstadt reisen. Die letzte Niederlage gegen die Unterfranken datiert vom Februar 2001. Seither hat der THW in 19 Duellen nicht verloren (16 Siege, drei Remis). dpa