| 19:09 Uhr

THW Kiel nach Hannover-Blackout wieder Zweiter

Hannover. (sid) Der THW Kiel hat mit einem beeindruckenden Zwischenspurt den zweiten Tabellenplatz in der Handball-Bundesliga verteidigt. Der deutsche Rekordmeister gewann bei der TSV Hannover-Burgdorf 27:26 (13:12) und nutzte dabei einen 15-minütigen Blackout der Gastgeber. Zwischen der 25. und 40. Minute gelang Hannover kein Treffer, Kiel machte in dieser Zeit aus einem 8:12-Rückstand eine 17:12-Führung.

(sid) Der THW Kiel hat mit einem beeindruckenden Zwischenspurt den zweiten Tabellenplatz in der Handball-Bundesliga verteidigt. Der deutsche Rekordmeister gewann bei der TSV Hannover-Burgdorf 27:26 (13:12) und nutzte dabei einen 15-minütigen Blackout der Gastgeber. Zwischen der 25. und 40. Minute gelang Hannover kein Treffer, Kiel machte in dieser Zeit aus einem 8:12-Rückstand eine 17:12-Führung.

Kiel kam vier Tage nach der Hinspielniederlage im Achtelfinale der Champions League gegen die Rhein-Neckar Löwen nicht aus den Startlöchern, ehe der 9:0-Lauf für die Wende sorgte. Beste THW-Werfer waren der Serbe Marko Vujin und der Schwede Niclas Ekberg mit je neun Toren. In der Tabelle liegt Kiel mit 40:8 Punkten weiter hinter Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt (42:4). Die Löwen folgen mit 39:5 Zählern als Dritter, haben aber noch zwei Spiele in der Hinterhand.

Der Meister aus Mannheim hatte am Samstag einen 33:28 (17:13)-Pflichtsieg beim TBV Lemgo gefeiert und die erfolgreiche Titelverteidigung weiter in der eigenen Hand. Am 28. Mai treffen die Top-Teams in Flensburg aufeinander. Bereits am Donnerstag steht das Rückspiel in der Champions League gegen Kiel auf dem Programm. Nach dem 25:24 beim Rekordmeister gehen die Löwen als Favorit auf den Einzug ins Viertelfinale in die Partie.