| 00:00 Uhr

TG Saar II kommt gut in Schwung

 Mit zehn Scorerpunkten überragte Dschamal Mergen die Konkurrenz am Pauschenpferd und verhalf der TG Saar/TV Limbach II auch als insgesamt bester Turner des Teams zum Sieg beim KTV Ruhr-West. Foto: rup/pma
Mit zehn Scorerpunkten überragte Dschamal Mergen die Konkurrenz am Pauschenpferd und verhalf der TG Saar/TV Limbach II auch als insgesamt bester Turner des Teams zum Sieg beim KTV Ruhr-West. Foto: rup/pma FOTO: rup/pma
Saarbrücken/Limbach. Erneut haben die Turner der TG Saar/TV Limbach II eine überzeugende Vorstellung gezeigt. Dadurch gelang beim KTV Ruhr-West der zweite Auswärtssieg in Folge in der 3. Kunstturn-Bundesliga. Überragender TG-Turner war Dschamal Mergen. Michèle Hartmann

Nach der Auftaktniederlage kommt die TG Saar /TV Limbach II immer besser in die Saison. Mit einem klaren 61:30-Sieg in Essen bei der KTV Ruhr-West gelang den Saarländern im dritten Saisonwettkampf in der 3. Kunstturn-Bundesliga Gruppe Nord II bereits der zweite Auswärtssieg in Folge.

"Es war ein Wettkampf mit nur ganz wenigen Fehlern von uns und mit überzeugenden Übungen", fasste Mannschafts-Führer und Turner Gerald Heil zusammen. Bester Turner der TG und zweitbester insgesamt an dem Tag war Dschamal Mergen mit 17 Punkten. Auch Philipp Matzke mit elf Zählern und Gerald Heil mit sieben Scorerpunkten gehörten zu den Topturnern ihrer Mannschaft. Das erste Gerät, der Boden, ging mit 5:2-Punkten an die TG Saar /TV Limbach II. Besonderes Lob konnte Janis Herrmann für das Saar-Team einstecken, der allein vier der fünf Punkte sicherte. Das Pauschenpferd ging mit 16:5 souverän an die Gäste. Überragend hier Dschamal Mergen, der bemerkenswerte zehn Scorerpunkte einfuhr. Eine tolle Übung zeigte auch Kobian Jung am Pferd mit vier Punkten.

Auch an den Ringen waren die Saarländer mit 11:5 dem KTV Ruhr-West klar überlegen. Philipp Matzke (5 Punkte) und Gerald Heil (4 Zähler) sorgten für eine deutliche 32:12-Fühung nach drei von sechs Geräten.

Beim Sprung setzten sich dann alle vier TG-Turner gegen die KTB mit 12:0 Punkten durch. Auch der Barren ging mit 8:4 an die Saarländer. Beste Turner hier waren Mergen und Heil mit jeweils drei Scorerpunkten. Nur das Reck gab die TG Saar II an die Gastgeber mit 9:14 ab. Die Punkte von Mergen (5) und Waldemar Nagel (4) reichten nicht, weil die Ruhrländer durch Bence Talas (10) und Roman Janezko (4) stark an und über der Reckstange waren.

Mit 4:2-Punkten auf dem Konto geht die TG Saar /TV Limbach II nun am kommenden Samstag ab 16 Uhr zuversichtlich in ihre zweite Heimbegegnung der Saison. Gegner wird ab 16 Uhr im Turnleistungszentrum Erbach der TV Hosbach sein.