| 23:30 Uhr

Tennis: Novak Djokovic scheint im Moment unschlagbar zu sein

Indian Wells. Auf dem Platz kannte Novak Djokovic (Foto: dpa) mit Rafael Nadal kein Erbarmen, nach seinem Finalsieg in Indian Wells gab sich der Serbe aber fast schon demütig. "Er ist der beste Spieler aller Zeiten", lobte Djokovic den spanischen Weltranglistenersten. "Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, hat er schon so viel erreicht

Indian Wells. Auf dem Platz kannte Novak Djokovic (Foto: dpa) mit Rafael Nadal kein Erbarmen, nach seinem Finalsieg in Indian Wells gab sich der Serbe aber fast schon demütig. "Er ist der beste Spieler aller Zeiten", lobte Djokovic den spanischen Weltranglistenersten. "Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, hat er schon so viel erreicht. Er hat noch viele Jahre vor sich und kann auch Roger Federer nach Grand-Slam-Siegen überholen", meinte die neue Nummer zwei der Welt, nachdem er den mallorquinischen Branchenprimus zuvor mit 4:6, 6:3, 6:2 niedergerungen hatte.16 Grand-Slam-Titel hat Federer auf dem Konto, Nadal triumphierte bislang neunmal bei den vier Majors - doch beide stehen derzeit im Schatten von Djokovic. Beim ersten Masters der Saison feierte der Australian-Open-Sieger bereits seinen dritten Turniererfolg in diesem Jahr, neben Melbourne und Indian Wells war er auch in Dubai nicht zu schlagen. Die eindrucksvolle Bilanz in Zahlen: 18:0-Siege auf der ATP-Tour im Jahr 2011.

"Ich habe im Moment die beste Zeit in meinem Tennisleben", sagte Djokovic, der im Ranking Federer auf Platz drei verdrängte und nun erster Nadal-Jäger ist. "Ich spiele mit sehr viel Selbstvertrauen, habe auf dem Platz ein gutes Gefühl für den Ball. Und ich habe den großen Willen, Spiele zu gewinnen", beschrieb der "Djoker" sein Erfolgsgeheimnis.

Hinzu kommt, dass der früher so sprunghafte Djokovic gereift ist. Zu Beginn des Monats sagte er seine Teilnahme am Erstrundenspiel im Davis Cup ab, um sich für die Hartplatzsaison in den USA zu schonen. Wer den stolzen Serben kennt, weiß, wie schwer ihm das gefallen ist. Doch dem Erfolg ordnet der 23-Jährige inzwischen alles unter.dpa