| 23:31 Uhr

Tennis: Murray kämpft sich ins Finale der Australian Open

Melbourne. Tennis-Profi Andy Murray hat wie im Vorjahr das Finale bei den Australian Open erreicht. Der Weltranglisten-Fünfte setzte sich am Freitag in Melbourne gegen den Spanier David Ferrer mit 4:6, 7:6 (7:2), 6:1, 7:6 (7:2) durch und trifft im Endspiel an diesem Sonntag (9.30 Uhr/Eurosport) auf den Serben Novak Djokovic

Melbourne. Tennis-Profi Andy Murray hat wie im Vorjahr das Finale bei den Australian Open erreicht. Der Weltranglisten-Fünfte setzte sich am Freitag in Melbourne gegen den Spanier David Ferrer mit 4:6, 7:6 (7:2), 6:1, 7:6 (7:2) durch und trifft im Endspiel an diesem Sonntag (9.30 Uhr/Eurosport) auf den Serben Novak Djokovic. Im Vorjahr hatte Murray im Finale gegen den Schweizer Roger Federer mit 3:6, 4:6, 6:7 (11:13) verloren, der am Donnerstag an Djokovic gescheitert war.3:46 Stunden lang musste der 23-jährige Schotte Murray um jeden Ball kämpfen, ehe er Rafael Nadals Bezwinger Ferrer niedergerungen hatte. Murray kann als erster Brite seit Fred Perry vor 77 Jahren wieder in Melbourne triumphieren und steht zum dritten Mal in seiner Karriere im Endspiel eines der vier wichtigsten Turniere der Welt. "Das erste war ziemlich schnell vorbei, das zweite war schon besser. Ich hoffe, am Sonntag gibt es eine weitere Steigerung", sagte Murray nach dem Marathonmatch. 2008 hatte er im Finale der US Open gegen Roger Federer 2:6, 5:7 und 2:6 verloren, im vergangenen Jahr unterlag er dem Schweizer in Down Under 3:6, 4:6, 6:7 (11:13). dpa