| 22:20 Uhr

SVN-Härtetest gegen Regionalligist Eintracht Trier

Niederauerbach. Einen Härtetest absolviert der Fußball-Oberligist SVN 1929 Zweibrücken am Sonntag, 26. Juli, knapp eine Woche vor dem Saisonstart beim FC Homburg (1. August, 18 Uhr), gegen den Regionalligisten Eintracht Trier (wir berichteten)

Niederauerbach. Einen Härtetest absolviert der Fußball-Oberligist SVN 1929 Zweibrücken am Sonntag, 26. Juli, knapp eine Woche vor dem Saisonstart beim FC Homburg (1. August, 18 Uhr), gegen den Regionalligisten Eintracht Trier (wir berichteten). Anstoß des Testspiels, das SVN-Trainer Peter Rubeck und Eintrachts Sportlicher Leiter Fritz Fuchs kurzfristig vereinbarten, ist um 18 Uhr im Moselstadion in Trier. Beim aktuellen Rheinland-Pokalsieger und DFB-Pokalteilnehmer kommt es für den SVN zu einem Wiedersehen im doppelten Sinne. Zum einen mit dem Trierer Trainer Mario Basler und zum anderen mit Eintracht-Torwart Assen Alexov (Foto: pma). Letzterer hütete bis zur Winterpause den Kasten des SVN. Basler hingegen spielte selbst in der vergangenen Saison mit dem Verbandsliga-Aufsteiger ATSV Wattenheim, wo der 40-Jährige das Amt des Präsidenten bekleidet, im Verbandspokal gegen den SVN. Am Sonntag, 26. Juli, testet der SVN auch beim SV Hüffler seine Leistungsstärke. Gegner ist um 16 Uhr Verbandsliga-Aufsteiger TSG Kaiserslautern. "Wir werden das Vorbereitungsspiel gegen die TSG auf alle Fälle wahrnehmen. Ich habe einen großen Kader, sodass ich zwei unterschiedliche Mannschaften aufstellen kann", erklärte Rubeck. Heute um trifft der SVN auf dem Sportplatz des SC Vogelbach auf eine Auswahl der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau. Anstoß ist um 18.30 Uhr.red