| 21:51 Uhr

SV64-A-Jugend punktet, ohne zu überzeugen gegen HSG Rhein-Nette

Zweibrücken. Ohne zu überzeugen, hat die männliche A-Jugend des SV 64 Zweibrücken gegen den Vorletzten, HSG Rhein-Nette, mit 31:20 (14:11) ihr Heimspiel in der RPS-Oberliga gewonnen (wir berichteten). Die Mannschaft von Trainer Timo Steinbach zeigte Schwächen in Abwehr und Angriff. Am Ende zählten nur die Punkte

Zweibrücken. Ohne zu überzeugen, hat die männliche A-Jugend des SV 64 Zweibrücken gegen den Vorletzten, HSG Rhein-Nette, mit 31:20 (14:11) ihr Heimspiel in der RPS-Oberliga gewonnen (wir berichteten). Die Mannschaft von Trainer Timo Steinbach zeigte Schwächen in Abwehr und Angriff. Am Ende zählten nur die Punkte. Trotz kleiner Durchhänger gerieten die Gastgeber in der Ignaz-Roth-Halle nie in Gefahr, das Spiel zu verlieren. Die 64er leisteten sich zwar zahlreiche Fehlversuche, vermochten sich aber dennoch, Mitte der ersten Halbzeit auf 8:4 abzusetzen. Nach dem zwischenzeitlichen 10:10 übernahm der SV-Nachwuchs wieder das Kommando und zog bis zur Pause auf 14:11 und im weiteren Spielverlauf kontinuierlich davon. Am Ende stand ein deutlicher 31:20-Sieg. Tim Burkholder 10/2, Aris Wöschler und Jerome Müller waren mit je sechs Treffern die erfolgreichsten Torschützen.Wesentlich mehr Mühe hatte die ersatzgeschwächte C-Jugend beim Dritten, HSG Nordsaar, beim 23:20-Erfolg. cg