| 00:28 Uhr

SV-Frauen wollen Punkte behalten

Zweibrücken. Mit einem Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn, die TSG Friesenheim, wollen die Handballerinnen des SV 64 Zweibrücken die Hinrunde und das Jahr 2008 erfolgreich abschließen. In der RPS-Oberliga empfangen sie die TSG am Samstag um 18 Uhr in der ignaz-Roth-Halle

Zweibrücken. Mit einem Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn, die TSG Friesenheim, wollen die Handballerinnen des SV 64 Zweibrücken die Hinrunde und das Jahr 2008 erfolgreich abschließen. In der RPS-Oberliga empfangen sie die TSG am Samstag um 18 Uhr in der ignaz-Roth-Halle. Die junge Mannschaft, für die mit Nadine Spuhler auch eine ehemalige Zweibrückerin auf Torejagd geht, liegt mit 15:9 Punkten momentan zwei Zähler vor dem SV-Team auf Rang sechs. Mit einem Sieg Heimspiel könnten die Zweibrückerinnen in der Tabelle also an den Gästen vorbeiziehen. Hierzu bedarf es gegen das spielerisch starke Team aus Ludwigshafen allerdings einer sehr guten Leistung, insbesondere Effizienzsteigerung im Angriff. "Wir wollen uns mit einer ansprechenden Leistung in die Winterpause verabschieden. Was dann dabei herauskommt, wird man sehen", stellt SV-Spielführerin Kathrin Leiner die Zielsetzung klar: "Auf jeden Fall werden wir alles dafür geben, die beiden Punkte hier in Zweibrücken zu behalten." Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, ist den Zweibrückerinnen durchaus bewusst, denn die TSG, die sicherlich zu den stärkeren Mannschaften der Liga zu zählen ist, konnte in dieser Saison bereits mit Siegen gegen Hauenstein und Bretzenheim auf sich aufmerksam machen. SV-Trainer Axel Koch schätzt die beiden Teams in spielerischer Hinsicht ungefähr gleich stark ein, so dass in der Partie sicherlich die Tagesform und der Kampfgeist eine entscheidende Rolle spielen werden. cg