| 00:00 Uhr

SV Elversberg hat ihren Sportdirektor Roland Benschneider beurlaubt

Elversberg. Bei Fußball-Drittligist SV Elversberg brennt der Baum. Nach Merkur-Informationen ist Sportdirektor Roland Benschneider von seinen Aufgaben beim Aufsteiger entbunden worden. leh

Grund für diese Entscheidung sollen unüberbrückbare Differenzen zwischen Benschneider sowie SVE-Trainer Dietmar Hirsch und dessen Co-Trainer Werner Dressel sein. Benschneider und Hirsch haben laufende Verträge bis 2016, Dressel bis Saisonende.

Die Entscheidungsträger der SV Elversberg um Präsident Dominik Holzer hüllten sich zur Suspendierung von Benschneider in Schweigen, wollten oder konnten keine Stellungnahme abgeben. Holzer soll in Urlaub sein. Auch von Benschneider war kein Kommentar zu erhalten.

Die Entscheidung, Benschneider von seinen Aufgaben zu entbinden, soll schon vor gut einer Woche gefallen sein - nach dem letzten Spiel der SVE in 2013 zu Hause gegen den SV Darmstadt 98, das Elversberg mit 0:3 verloren hatte. Es war die vierte Niederlage in Folge für die SVE; diese Negativserie wirft einen Schatten auf eine starke Saison, in der die SVE nach anfänglichen Schwierigkeiten in der 3. Liga immer besser in Schwung gekommen war und inzwischen 25 Punkte auf der Habenseite stehen hat.

Benschneider hatte nach Merkur-Informationen intern die Entlassung von Co-Trainer Dressel gefordert. Dieser soll auch in der Mannschaft umstritten sein, Hirsch aber akzeptiert ihn und vertraut ihm. Ein weiterer Streitpunkt soll der Umgang mit einzelnen Spielern gewesen sein - und hier insbesondere mit dem als Führungsfigur verpflichteten Mittelfeldspieler Nico Zimmermann, der unter Hirsch keine Rolle spielt.