| 00:00 Uhr

SV Altheim zeigt keinerlei Nerven

 Die Ü 50 des SV Altheim bejubelt mit Lothar Zimmermann, Werner Schmitt, Michael Neuhäuser, Kurt Ambos, Volker Sandmeier, Wolfgang Ast, Gerhard Keller und Klaus Kronenberger den Sieg. Foto: Wille
Die Ü 50 des SV Altheim bejubelt mit Lothar Zimmermann, Werner Schmitt, Michael Neuhäuser, Kurt Ambos, Volker Sandmeier, Wolfgang Ast, Gerhard Keller und Klaus Kronenberger den Sieg. Foto: Wille FOTO: Wille
Zweibrücken/Altheim. Für Spannung war beim Fußball-Turnier der Ü50 gesorgt, das von der Schiedsrichtervereinigung Pirmasens/Zweibrücken ausgerichtet wurde. Der SV Altheim gewann den Pokal von Edeka Ernst vor der SG Hornbach. ca

Äußerst spannend verlief das Fußball-Turnier für Ü 50-Mannschaften, das die Schiedsrichtervereinigung Pirmasens-Zweibrücken am vergangenen Sonntag in der Zweibrücker Westpfalzhalle veranstaltet hat. Im letzten Spiel des im Modus "Jeder gegen Jeden" ausgetragenen Turniers kam es zu einem echten Finale zwischen dem SV Altheim und der SG Hornbach-Rimschweiler.

In einer ausgeglichenen Partie gingen die Altheimer durch Wolfgang Ast in Führung. Die SG Hornbach versuchte in der Folge, Druck aufzubauen, lief aber in einen Konter, den Kurt Ambos zum 2:0 vollendete. Als Ast dann kurz vor Schluss noch auf 3:0 erhöhte, war die endgültige Entscheidung gefallen.

Somit sicherte sich der SV Altheim den vom Edeka Aktiv Markt Ernst gestifteten Pokal mit zwölf Punkten und 14:9 Toren. Die Spielgemeinschaft musste sich mit Platz zwei begnügen (10 Punkte/13:8). Bis zuletzt hatte auch noch die Mannschaft der SG Sauerbachtal (Dritter mit 9 Punkten/10:6) die Chance auf den Turniersieg, verspielte diese aber mit einer 1:2-Niederlage in ihrer abschließenden Partie gegen die SG Bechhofen/Lambsborn (Vierter mit 9 Punkten/10:10). Auf Platz fünf landete der SV Hermersberg mit acht Punkten und 11:8 Toren. Eine bessere Platzierung verspielte die Mannschaft im letzten Spiel gegen den Sechstplatzierten, SV Großsteinhausen (6 Punkte/7:10 Tore). Abgeschlagen auf Rang sieben landete das Team der VB Zweibrücken, das mit einem 1:1 gegen Großsteinhausen seinen einzigen Punkt einfuhr (Torverhältnis 4:18).