| 22:26 Uhr

SV-64-B-Jugend gibt gegen HG Saarlouis Spiel noch aus der Hand

Zweibrücken. Während die Oberliga-Jugendmannschaften des SV 64 Zweibrücken noch pausierten, starteten die übrigen Teams bereits in die Runde. Die B 2 der 64er verlor ihr Heimspiel gegen die HG Saarlouis 2 mit 16:20 (10:9). Entscheidend für die Niederlage war das Wurfpech mit Latten- und Pfostentreffern in der Schlussphase

Zweibrücken. Während die Oberliga-Jugendmannschaften des SV 64 Zweibrücken noch pausierten, starteten die übrigen Teams bereits in die Runde. Die B 2 der 64er verlor ihr Heimspiel gegen die HG Saarlouis 2 mit 16:20 (10:9). Entscheidend für die Niederlage war das Wurfpech mit Latten- und Pfostentreffern in der Schlussphase. Nach ausgeglichenem Spiel spielten die Gäste nach der Pause aggressiver und nahmen Nils Wöschler in Manndeckung. Dadurch kamen die 64er kurzzeitig außer Tritt. Die Gäste glichen nicht nur aus, sondern gingen gar mit 13:11 in Führung. An Wöschlers Stelle trat im Rückraum zunehmend Tom Grieser. Während die HGS in Überzahl erfolgreich war, vertändelten die SV-Jungs bei gegnerischen Zeitstrafen zu oft den Ball. Diese technischen Fehler, gepaart mit sieben Minuten ohne Tor für die entscheidende Wende in dem Spiel ein. Erfolgreichste Schützen waren Nils Wöschler 7 und Tom Grieser 5.Ohne Probleme bewältigte die C 1 ihre Heimaufgabe beim 57:8 (29:5)-Kantersieg gegen die JSG Illtal unter dem Trainergespann Stefan Bullacher/Jürgen Stalter. Niklas Bayer und Luca Dobrani trafen je zehn Mal.

Die neu formierte D-Jugend besiegte die HG Saarlouis im ersten Saarlandligaspiel mit 20:11 (13:5). Spielerisch zeigte der Zweibrücker Nachwuchs schon gute Ansätze, und Marc Robin Eisel führte geschickt Regie. Er glänzte als Anspieler und erfolgreichster Torschütze mit sechs Treffern. Ihm am nächsten kamen Giona Dobrani und Jonas Wolf mit je vier Toren.



Klarer Auswärtssieg

Ihr Auswärtsspiel beim TuS Wiebelskirchen gewann die C 2 der 64er deutlich mit 43:10. Lukas Omlor machte als Torschütze das Dutzend voll, während Mirco Frank und Lennard Vedder acht beziehungsweise sieben Mal erfolgreich waren. Auch die D2 der 64er gewann ihr Auswärtsspiel bei der D 2 des TuS Wiebelskirchen mit 16:15. cg