| 22:40 Uhr

Fußball
Suspendierter Caiuby zu Geldstrafe verurteilt

Augsburg. Fußball-Profi Caiuby ist am Freitag vom Amtsgericht Augsburg wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 49 500 Euro verurteilt worden. Der 31-Jährige, der vom Bundesligisten FC Augsburg suspendiert worden war, soll im Mai 2018 vor einem Nachtclub in Augsburg einen Mann mit einem Kopfstoß schwer verletzt haben. sid

Dieser erlitt eine Gehirnerschütterung und Jochbeinprellung. Caiuby beteuerte vor Gericht seine Unschuld. Sein Vertrag dbeim FCA läuft noch bis Juni 2020. Er bezieht laut Manager Stefan Reuter jedoch kein Gehalt mehr.