| 00:30 Uhr

Steffi Stallberg behält die Nerven

Zweibrücken. Nichts für schwache Nerven war das Nachholspiel in der C-Klasse 2 der zweiten Mannschaft der VTN-Badminton bei der DJK Dillingen II. Der Sieg stand lange Zeit auf des Messers Schneide, ehe in der spannenden Schlussphase Steffi Stallberg im Dameneinzel mit einem Dreisatz-Sieg den 5:3-Erfolg sicherte

Zweibrücken. Nichts für schwache Nerven war das Nachholspiel in der C-Klasse 2 der zweiten Mannschaft der VTN-Badminton bei der DJK Dillingen II. Der Sieg stand lange Zeit auf des Messers Schneide, ehe in der spannenden Schlussphase Steffi Stallberg im Dameneinzel mit einem Dreisatz-Sieg den 5:3-Erfolg sicherte. Damit verteidigten die Niederauerbacher Badmintonspieler ihre blütenweiße Punktweste und verbesserten sich an die Tabellenspitze. Die knappe Niederlage von Uwe Kornberger und Markus Scherer (21:23/23:25) glichen Jürgen Kalleder und Fredy Lim im zweiten Herrendoppel problemlos aus. Doch mit dem Erfolg im Damendoppel gingen die Gastgeber erneut mit 2:1 in Führung. Mit Einzelsiegen von Markus Scherer, Fredy Lim und Jürgen Kalleder drehten die VTNler zur 4:2-Führung den Spieß um. Den Anschluss schafften die Dillinger mit einem Drei-Satz-Sieg über das Mixed Nadja Stabenow/Uwe Kornberger, ehe Steffi Stallberg alles klarmachte.Um Herbstmeisterschaft In der letzten Vorrunden-Begegnung trifft die VTN-Badminton II auf den Tabellenzweiten BV Schaffhausen II, der mit nur einem Minuspunkt belastet, selbst mit einem Sieg noch Herbstmeister werden kann. hja