| 23:14 Uhr

Sportbund Pfalz mit Höchststand an Mitgliedsvereinen im Jahr 2009

Die VT Zweibrücken, hier das Leichtathletik-Sommercamp mit Alexander Vieweg (rechts), ist der größte Verein der Südwestpfalz. Foto: pma/voj
Die VT Zweibrücken, hier das Leichtathletik-Sommercamp mit Alexander Vieweg (rechts), ist der größte Verein der Südwestpfalz. Foto: pma/voj
Zweibrücken. 2112 Mitgliedsvereine zählt der Sportbund Pfalz im Jubiläumsjahr 2009. Damit ist ein Höchststand an Vereinen in der 60-jährigen Geschichte des pfälzischen Dachverbandes erreicht. Die Zahl der Mitglieder in diesen Vereinen hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 2784 auf 53 4275 reduziert. Das besagt die Jahresstatistik des Sportbundes Pfalz für 2009

Zweibrücken. 2112 Mitgliedsvereine zählt der Sportbund Pfalz im Jubiläumsjahr 2009. Damit ist ein Höchststand an Vereinen in der 60-jährigen Geschichte des pfälzischen Dachverbandes erreicht. Die Zahl der Mitglieder in diesen Vereinen hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 2784 auf 53 4275 reduziert. Das besagt die Jahresstatistik des Sportbundes Pfalz für 2009. Innerhalb der letzten 30 Jahre, also seit 1979, nahm die Zahl der dem Sportbund Pfalz angeschlossenen Vereine um über 700 zu. 1979 hatte der Dachverband noch 1400 Mitgliedsvereine. Die 2000er Marke wurde erstmals 1998 übersprungen (2005 Vereine). In den 60 Jahren seines Bestehens hat die Zahl der Vereine stetig zugenommen. Grund genug für den Geschäftsführer des Sportbundes Pfalz, Martin Schwarzweller, mit stereotyp vorgebrachten Behauptungen aufzuräumen. "Der Sportverein ist kein Auslaufmodell", sagt Schwarzweller. Querbeet durch alle Sportarten entstünden in der Pfalz neue Vereine. Auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen gäbe es eine deutliche Zunahme. "Des Weiteren haben sich die Teilnehmerzahlen bei unseren Aus- und Fortbildungsangeboten in den letzten zwölf Jahren auf über 5000 pro Jahr verdoppelt." So teilt Schwarzweller auch die gebetsmühlenartig vorgetragenen Botschaften vom "fehlenden ehrenamtlichen Engagement", zumindest was den organisierten Sport betrifft, nicht. Die Zahl der Aktiven und Jungsenioren (19 bis 60 Jahre) in den Vereinen nimmt seit zwölf Jahren kontinuierlich ab. 1997 gab es 323 714 Mitglieder, 2009 sind es noch 285 428. Bei den Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre ging die Mitgliederzahl im Vergleich zum Vorjahr (163 742) um 2109 auf 161 633 zurück. Die Senioren (ab 61 Jahre) machen mit 87 214 einen beachtlichen Anteil von mittlerweile 16,32 Prozent aller 534 275 Vereinsmitglieder aus. Die Vereinigte Turnerschaft liegt mit 2735 Mitgliedern auf Rang fünf der Vereinsrangliste und ist damit der größte Sportverein der Westpfalz. red



Auf einen BlickRangfolge der Fachverbände nach Mitgliedern 1. Fußball 157 583 2. Turnen 104 926 3. Tennis 35 411 4. Leichtathletik 23 014 5. Sportschießen 20 702 6. Handball (ohne Zweibrücken) 19 854 7. Tischtennis 16 346 8. Pferdesport 12 129 9. Skifahren 11 357 10. DLRG 10 933 ... 20. Kegeln 4078Vereine nach Mitgliedern 1. 1. FC Kaiserslautern 13 158 2. ASV Landau 5031 3. TSV Speyer 37944. ESV Ludwigshafen 2995 5. VT Zweibrücken 2735 84. VT Contwig 917 93. FK Pirmasens 865 redAuf einen Blick