| 00:00 Uhr

Sport-Stadtverbandsvorsitzender Marold Wosnitza beim Stammtisch

Zweibrücken. Der neue Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport, Marold Wosnitza, ist heute ab 19 Uhr zu Gast beim Merkur-Sportstammtisch im Sportheim der Vereinigten Bewegungsspieler Zweibrücken. Der Professor an der RWTH in Aachen, der Mitte des Jahres die Nachfolge des verstorbenen Eckhart Schiller angetreten hat, wird über seine bisherigen Erfahrungen berichten. wk

Ziel Wosnitzas ist es, das Ansehen der Vereine zu stärken, die sich teilweise unter Wert verkaufen und zu wenig Werbung in eigener Sache betreiben. Denn die Vereine leisteten wertvolle Arbeit bei der Integration und im sozialen Bereich.