| 20:56 Uhr

Positive Entwicklung
1. FC Köln verbucht Rekordumsatz

Köln. Fußball-Zweitligist 1. FC Köln hat zum vierten Mal in Folge einen Rekordumsatz erwirtschaftet. Bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend präsentierte Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle den Umsatz von 171,8 Millionen Euro und den Gewinn nach Steuern in Höhe von 17,3 Millionen. dpa/sid

Gründe für die positive Entwicklung seien gestiegene Medieneinnahmen, Erlöse aus der Gruppenphase der Europa League und ein hoher Transferüberschuss.

In der emotionalen und fast siebenstündigen Versammlung bis am Donnerstagmorgen um 1.35 Uhr  räumte der Vorstand Fehler beim Bundesliga-Abstieg ein. „Das, was über Jahre lief und passte, lief und passte nicht mehr“, sagte FC-Ikone und Vizepräsident Toni Schumacher selbstkritisch. „Als alles ans Tageslicht kam, wussten wir, dass wir zu lange gezögert hatten, Konsequenzen zu ziehen. Das werfen wir uns vor, und das werfe ich mir vor“, sagte Schumacher.