| 23:57 Uhr

ATP-Tennisturnier in München
Zverev hat nur mit der Lederhose so seine Probleme

Alexander
Zverev freut sich über den siebten Turniersieg 
seiner Karriere.
Alexander Zverev freut sich über den siebten Turniersieg seiner Karriere. FOTO: dpa / Angelika Warmuth
München. 21-Jähriger gewinnt ATP-Turnier in München souverän.

Die erste Lederhose wollte Alexander Zverev nicht passen, zum Glück hatte Turnierdirektor Patrik Kühnen eine zweite parat. Die kurzfristige Verzögerung beim Überziehen der Siegertracht war aber auch das Einzige, was den besten deutschen Tennisspieler am letzten Tag des ATP-Turniers in München aufhielt. Im deutschen Traumfinale der BMW Open jedenfalls lief alles glatt für den Dritten der Weltrangliste: Beim 6:3, 6:3 gegen Davis-Cup-Kollege Philipp Kohlschreiber, der bis zum Finale keinen Satz verloren hatte, passte beim souveränen Zverev so gut wie alles.

„Alex ist ein toller Champion“, sagte der dreimalige Turniersieger Kohlschreiber. Der Augsburger wehrte sich tapfer, blieb aber am Ende chancenlos. Er musste mitansehen, wie der 21 Jahre alte Favorit zusätzlich zur Lederhose und dem Preisgeld in Höhe von 89 439 Euro von Top-Model Lena Gercke auch den Schlüssel für einen Sportwagen erhielt. Zverev setzte sich hocherfreut in die Hybrid-Flunder und drehte gleich mal eine Ehrenrunde auf dem Centre Court. Bereits nach 71 Minuten hatte er seinen ersten Matchball verwandelt.