| 21:13 Uhr

Tennis
Djokovic rasiert Zverev und siegt danach in Shanghai

Shanghai. Novak Djokovic hat seine beeindruckende Siegesserie auch in seinem 1001. Spiel auf der ATP-Tour fortgesetzt. Der 31 Jahre alte Serbe ließ sich im Finale von Shanghai auch von Roger Federers Halbfinal-Bezwinger Borna Coric nicht beirren und setzte sich im Finale gegen den Kroaten mit 6:3, 6:4 durch. sid

In Shanghai feierte der „Djoker“ als erster Spieler den vierten Erfolg in Serie, es war zudem sein 32. Erfolg bei einem Masters-Turnier. Insgesamt kommt Djokovic auf nun 72 Turniersiege.

Im Halbfinale hatte Djokovic Deutschlands Topspieler Alexander Zverev (Hamburg) beim 6:2, 6:1 die Grenzen aufgezeigt. Die Niederlage nach genau 60 Minuten zeigte dem 21-jährigen Zverev gnadenlos auf, dass die Allerbesten für ihn zumindest derzeit noch meilenweit entfernt sind. „Ich war hier im Halbfinale, zum fünften Mal bei einem Masters in dieser Saison, und darüber bin ich sehr glücklich“, sagte Zverev. Und Djokovic sei „der im Moment beste Spieler der Welt“.

Wie Zverev verpasste auch Andrea Petkovic beim WTA-Turnier in Linz den Sprung ins Finale. Im Halbfinale musste sich die Darmstädterin der russischen Qualifikantin Jekaterina Alexandrowna mit 6:0, 4:6, 0:6 geschlagen geben. Die Weltranglisten-82. Petkovic stand letztmals 2015 in einem Finale. „Das ist meine dritte Halbfinal-Niederlage in diesem Jahr. Für meine Gegnerinnen ist es ein Traum geworden, ein Halbfinale gegen Petko zu spielen“, sagte die 31-Jährige, die ab heute beim Turnier in Luxemburg aufschlägt..