| 00:38 Uhr

Fußball-Bundesliga
Schalke 04 holt Nationalspieler Mendyl

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat die Ankündigung seines Sportvorstands Christian Heidel umgesetzt und für die linke Verteidigerseite den marokkanischen Nationalspieler Hamza Mendyl verpflichtet.

Nach Angaben der Gelsenkirchener vom Freitag wechselt der 20-Jährige vom französischen Erstligisten OSC Lille in das Ruhrgebiet. Mendyl hat einen Fünfjahresvertrag bis 2023 unterschrieben. Zu den finanziellen Modalitäten machten die Vereine keine Angaben. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von etwa sieben Millionen Euro.

„Wir haben uns lange und ausführlich mit Hamza beschäftigt und sind glücklich, dass wir ihn verpflichten konnten. Er bringt sehr viel mit, was wir uns für diese Position wünschen. Athletik, Dynamik, Robustheit und Mut in der Offensive. Wir haben große Lust, mit ihm die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen“, sagte Schalke-Trainer Domenico Tedesco. Mit dem Transfer reagieren die Schalker vor allem auf den Ausfall von Bastian Oczipka, der wegen einer Leistenoperation vorläufig nicht zur Verfügung steht.

Mendyl wurde 2017/18 beim OSC Lille in 13 Partien der französischen Ligue 1 eingesetzt. Er gehörte bei der WM in Russland zum Kader seines Heimatlandes Marokko