| 00:00 Uhr

WM 2018 in Russland
Löw glaubt an WM-Teilnahme von Kapitän Neuer

Eppan. Bundestrainer Joachim Löw glaubt an eine WM-Teilnahme seines Kapitäns Manuel Neuer. „Er hat auch bei der höchsten Belastung keine Probleme. Es sieht momentan sehr gut aus“, sagte Löw gestern im Trainingslager in Eppan. Der Torhüter des deutschen Rekordmeisters Bayern München hat nach seinem Mittelfußbruch seit September kein Pflichtspiel mehr bestritten. Vor der endgültigen Meldung des 23-Kaders beim Weltverband Fifa am 4. Juni steht zwei Tage zuvor noch das Länderspiel in Klagenfurt gegen Österreich auf dem Programm.

Bundestrainer Joachim Löw glaubt an eine WM-Teilnahme seines Kapitäns Manuel Neuer. „Er hat auch bei der höchsten Belastung keine Probleme. Es sieht momentan sehr gut aus“, sagte Löw gestern im Trainingslager in Eppan. Der Torhüter des deutschen Rekordmeisters Bayern München hat nach seinem Mittelfußbruch seit September kein Pflichtspiel mehr bestritten. Vor der endgültigen Meldung des 23-Kaders beim Weltverband Fifa am 4. Juni steht zwei Tage zuvor noch das Länderspiel in Klagenfurt gegen Österreich auf dem Programm.

Derweil wird Jerome Boateng möglicherweise nicht wie geplant morgen anreisen. Der 29-Jährige vom FC Bayern wird sich nach seiner Adduktorenverletzung erst noch einer Abschlussuntersuchung in München unterziehen. „Danach werden wir entscheiden, wann er kommt“, sagte Löw. Boateng trainiert derzeit noch individuell in München und gehe da bereits an die Grenze. Laut Löw sei „alles im Plan“. „Voll belastbar“ ist dagegen Mesut Özil vom FC Arsenal. Der Mittelfeldspieler hat seit dem Europa-League-Halbfinale gegen Atletico Madrid wegen Rückenbeschwerden nicht mehr gespielt. Diese seien nun vollständig auskuriert.