| 23:01 Uhr

Schwere Vorwürfe gegen Ronaldo
Juve-Aktie stürzt nach Vorwürfen gegen Ronaldo ab

Turin. Nach den erneuten Vergewaltigungsvorwürfen in den USA gegen Fußballstar Cristiano Ronaldo ist die Aktie seines Klubs Juventus Turin am Freitag im frühen Handel abgestürzt.

Der Anteilsschein fiel an der Mailänder Börse um mehr als fünf Prozent auf 1,25 Euro. Ronaldo bestreitet den Vorwurf der US-Amerikanerin Kathryn Mayorga aus dem Jahr 2009 vehement. Am Montag hatte die Polizei in Las Vegas neue Untersuchungen gegen den portugiesischen Europameister angekündigt.