| 21:22 Uhr

Handball
Handballer Zeitz geht in die 3. Liga

Mit 37 Jahren wechselt Christian Zeitz vom THW Kiel nach Nußloch.
Mit 37 Jahren wechselt Christian Zeitz vom THW Kiel nach Nußloch. FOTO: dpa / Michael Deines
Mannheim. Der Weltmeister von 2007 wechselt zur SG Nußloch bei Heidelberg.

Ex-Weltmeister Christian Zeitz wird seine Handball-Karriere bei Drittligist SG Nußloch fortsetzen. „Wir sind sehr froh, solch einen Spieler für uns gewonnen zu haben“, bestätigte Manfred Gspandl, Abteilungsleiter und Geschäftsführer, dem „Mannheimer Morgen“. „Seine Qualitäten sind unbestritten. Mit seiner großen Erfahrung und seinem unbändigen Willen wird er eine Führungsfigur sein, an der sich die anderen Spieler orientieren können“, sagte Gspandl.

Der 37 Jahre alte Zeitz erhält in Nußloch, einem Ort in der Nähe von Heidelberg, einen Zweijahresvertrag. „Ich freue mich auf diese besondere sportliche Herausforderung. Ich hoffe, dass wir gemeinsam erfolgreich den Aufstieg in die 2. Liga meistern können“, sagte Zeitz. Nußloch spielt in der Oststaffel der 3. Liga.

Zeitz hatte bis vergangene Saison beim THW Kiel gespielt und war dort im Unfrieden geschieden. Er verklagte den Rekordmeister, weil er die Wirksamkeit des vereinbarten Vertragsendes am 30. Juni bezweifelte und auf unbefristeter Weiterbeschäftigung bestand. Daraufhin hatte der THW Zeitz im Februar suspendiert. Mit der Einigung auf eine Entschädigung von 75 000 Euro akzeptierte der Profi vor Gericht das Vertragsende zum 30. Juni 2018. In 623 Spielen für Kiel warf Zeitz 1808 Tore und war am Gewinn von neun deutschen Meisterschaften und drei Champions-League-Titeln beteiligt.