| 00:32 Uhr

Manipulationsaffäre in Belgien
Zweitliga-Spieltag abgesagt, KV Mechelen im Fokus

Brüssel. Im Zuge der umfangreichen Betrugsermittlungen im belgischen Fußball hat die Polizei laut Bundesstaatsanwaltschaft neun Verdächtige verhaftet. Laut Medien gäbe es auch Haftbefehle gegen drei Spielerberater, die als zentrale Akteure der Affäre gelten. dpa

Der fürs Wochenende geplante 10. Spieltag der 2. Liga wurde abgesagt – eine Folge der Anschuldigungen gegen Zweitligist KV Mechelen. Der soll vergangene Saison vergeblich versucht haben, mit Manipulationen von zwei Spielen den Abstieg zu verhindern.