| 23:20 Uhr

FC Kaiserslautern
Südwestpokal: FCK schlägt FKP mit 3:1

Pirmasens. Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern steht im Viertelfinale des Südwestpokals. Die Roten Teufel bezwangen gestern Abend Regionalligist FK Pirmasens mit 3:1 (2:1). sid

Vor der stattlichen Kulisse von 8890 Zuschauern im Pirmasenser Sportpark Husterhöhe schien Favorit Kaiserslautern, in dessen Startelf im Vergleich zum Ligaspiel gegen den KFC Uerdingen (2:0) neun neue Spieler standen, früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Elias Huth brachte den FCK im ersten Pflichtspiel-Duell der beiden Mannschaften seit 1963 nach einer Viertelstunde auf Vorlage von Christian Kühlwetter mit 1:0 in Führung. Vier Minuten später zappelte der Ball das zweite Mal im Netz des FKP. Florian Pick hatte mit einem abgefälschten Schuss getroffen. Die Hausherren gaben sich aber nicht geschlagen. Sascha Hammann verkürzte noch vor dem Seitenwechsel nach einer Ecke auf 1:2 (23. Minute). Der entscheidende Treffer fiel in der 60. Minute. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke packte Pick einen Distanzhammer aus – 3:1 für den FCK. In der Nachspielzeit verschoss Pirmasens’ Manuel Grünnagel noch einen Foulelfmeter.