| 22:10 Uhr

Primera Divisíon
FC Barcelona demütigt Real verdient mit 5:1

Barcelona. Der FC Barcelona hat Real Madrid im 238. Clasico gedemütigt und noch tiefer in die Krise geschossen. Angeführt vom dreifachen Torschützen Luis Suarez bezwangen die Katalanen den Erzrivalen vor 93 265 Zuschauern verdient mit 5:1 (2:0) und festigten ihre Tabellenführung in Spanien. sid

Real rutschte mit nur 14 Punkten auf Rang neun ab, der Stuhl von Trainer Julen Lopetegui wackelt mehr denn je.

Im ersten Clasico ohne Cristiano Ronaldo und Lionel Messi seit elf Jahren trumpfte der Uruguayer Suarez mit einem Dreierpack (30./Foulelfmeter, 75., 83.) groß auf. Zudem trafen Philippe Coutinho (11.) und Arturo Vidal (87.) zum höchsten Clasico-Sieg seit acht Jahren. Für Real erzielte Marcelo (50.) das 1:2. Marc-Andre ter Stegen zeigte im Barça-Tor eine gute Leistung.