| 23:16 Uhr

Radsport
Fall Froome nicht vor Giro geklärt

Paris.

David Lappartient, Präsident des Radsport-Weltverbandes UCI, drängt in der Doping-Affäre um den viermaligen Tour-de-France-Sieger Chris Froome auf eine Entscheidung vor der Frankreich-Rundfahrt durch das Anti-Doping-Tribunal der UCI. „Ich glaube nicht, dass es vor dem Giro zu einer Entscheidung kommen wird, aber vor der Tour sollte es passieren“, sagte Lappartient. Der Giro d’Italia startet am 4. Mai, die Tour de France am 7. Juli. Mitte Dezember war bekannt geworden, dass eine Dopingprobe Froomes bei seinem Vuelta-Triumph im September 2017 eine zu hohe Konzentration des Asthmamittels Salbutamol aufwies.