| 23:42 Uhr

Pferdesport
Ehning reitet beim Preis von Europa auf Rang drei

Aachen. Marcus Ehning (Borken) hat beim Preis von Europa im Rahmen des CHIO in Aachen den ersten Sieg für die deutschen Springreiter nur knapp verpasst. Der Mannschafts-Olympiasieger von Sydney blieb auf Funky Fred im Stechen des mit 125 000 Euro dotierten Springens gestern in 48,72 Sekunden zwar fehlerfrei, doch fehlten ihm als Drittplatziertem 1,42 Sekunden zum Sieg.

Der erste Platz ging an den Schweden Henrik von Eckermann auf Castello (0/47,30 Sekunden) vor dem zweimaligen Team-Olympiasieger McLain Ward (USA) auf HH Azur (0/47,56).

Auch Laura Klaphake (Steinfeld) auf Catch Me If You Can und Philipp Weishaupt (Riesenbeck) auf Convall hatten sich für das Stechen qualifiziert. Doch die beiden verzichteten aufgrund der anstehenden Aufgaben in der Soers auf die Teilnahme. Heute (19.30 Uhr/WDR) steht der Nationenpreis auf dem Programm, den die Deutschen in den letzten beiden Jahren gewonnen hatten.