| 22:45 Uhr

Fußball-WM in Russland
Drei Ohrfeigen für Messi und Co

Nischni Nowgorod. Kroatien siegt 3:0 gegen Argentinien und erreicht das Achtelfinale der WM.

Eintracht Frankfurts Ante Rebic sowie die Barcelona-Stars Luka Modric und Ivan Rakitic haben die Hoffnungen von Lionel Messi auf dessen ersten WM-Titel so gut wie zerstört und Kroatien vorzeitig ins Achtelfinale der Fußball-WM geschossen. Bundesliga-Stürmer Rebic nutzte gestern im WM-Stadion von Nischni Nowgorod in der 53. Minute einen verheerenden Fehler von Argentiniens 36 Jahre altem WM-Debütanten Wilfredo Caballero im Tor der Südamerikaner zum 1:0, ehe Modric und Rakitic mit ihren Treffern (80./90.+1) für den 3:0 (0:0)-Endstand sorgten.

Mit nur einem Punkt nach zwei Spielen haben Messi und seine Mitspieler das Weiterkommen nicht mehr in eigener Hand.

Es wurde von der ersten Minute an ein giftiges Spiel mit insgesamt elf Gelben Karten. Ivan Perisic hatte schon in der 5. Minute eine gute Chance, doch seinen Linksschuss konnte Torhüter Caballero abwehren. Die zahlreichen argentinischen Fans, darunter auch Diego Maradona, konnten erstmal aufatmen.



Doch in der 53. Minute stand Rebic nach einem kapitalen Fehler von Torhüter Caballero, der einen Rückpass von Gabriel Mercado nicht richtig traf, genau richtig und traf per Volleyabnahme. Pikant: Argentiniens Trainer Sampaoli hatte sich vor der WM mit der Begründung für den 36-Jährigen Caballero als Nummer eins entschieden, weil dieser mit dem Fuß besser mitspielen könne.

Messi hatte kurz darauf den Ausgleich auf dem Fuß, vergab aber aus kurzer Distanz. Auch die Kroaten hatten am Ende noch Chancen und kamen durch Modric und Rakitic zum deutlichen Sieg.