| 07:30 Uhr

Eishockey
DEB-Team bestreitet zweiten WM-Test in Russland

Unterzieht seinem Team einen zweiten Härtetest gegen Russland: DEB-Coach Marco Sturm. Foto: Peter Kneffel
Unterzieht seinem Team einen zweiten Härtetest gegen Russland: DEB-Coach Marco Sturm. Foto: Peter Kneffel FOTO: Peter Kneffel
Sotschi. Eine unerfahrene Auswahl von Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm unterzieht sich am Samstag (16.00 Uhr) in Russland einem zweiten Härtetest. dpa

In der ersten Begegnung mit den Russen am Freitagabend blieb Deutschland mit sieben Debütanten beim 1:4 chancenlos. „In den ersten 40 Minuten war Russland das frischere und aktivere Team“, bilanzierte Sturm. „Auf die letzten 20 Minuten können wir aufbauen.“

Das erste Länderspiel nach der Sensation von Pyeongchang bildete den Auftakt zu einer Testspiel-Reihe in der WM-Vorbereitung. Gegen den neu formierten Final-Gegner der Winterspiele konnte Sturm aber wegen der laufenden Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga auf keinen seiner Spieler aus dem Wunderteam von Südkorea zurückgreifen.

In Sotschi gibt der 39-Jährige deswegen Profis der zweiten und dritten Garde eine Bewährungschance auf internationalem Niveau. Einziger deutscher Torschütze vor 11 171 Zuschauern war College-Spieler Marc Michaelis. „Es ist natürlich ein schönes Gefühl, gleich im allerersten Spiel für die Nationalmannschaft zu treffen“, sagte der 22-Jährige. „Für mich persönlich war dieses Spiel eine tolle Erfahrung.“ Er lobte Sebastian Uvira für die Vorarbeit.



Bis zum WM-Auftakt am 4. Mai gegen Turnier-Gastgeber Dänemark bleiben Sturm noch vier Wochen Zeit für die Vorbereitung. Sein Aufgebot wird sich bis dahin deutlich verändern.

DEB-Mitteilung zum Kader

DEB-Termine

WM-Spielplan