| 23:12 Uhr

Darts
Darts: Clemens überrascht vor Auftritt auf Schalke

Milton Keynes. Gabriel Clemens mischt weiter die Darts-Elite auf. Beim elften Players Championship-Turnier im englischen Milton Keynes schaffte es der 34-Jährige aus Honzrath bis ins Finale und scheiterte dort trotz Matchdarts knapp mit 5:6 am zweifachen Weltmeister Gary Anderson aus Schottland. Im Halbfinale hatte Clemens den Weltranglisten-Zweiten Peter Wright aus Schottland mit 6:4 geschlagen. Von Heiko Lehmann

Gabriel Clemens mischt weiter die Darts-Elite auf. Beim elften Players Championship-Turnier im englischen Milton Keynes schaffte es der 34-Jährige aus Honzrath bis ins Finale und scheiterte dort trotz Matchdarts knapp mit 5:6 am zweifachen Weltmeister Gary Anderson aus Schottland. Im Halbfinale hatte Clemens den Weltranglisten-Zweiten Peter Wright aus Schottland mit 6:4 geschlagen.

„Es läuft zurzeit richtig gut, aber ich trainiere auch regelmäßig und spiele jedes Wochenende Turniere“, sagte Clemens, der sich durch den Erfolg auf Platz 74 der Weltrangliste vorgearbeitet hat. Vor einem Jahr spielte „Gaga“ , so sein Spitzname, noch bei saarländischen Kneipenturnieren mit. Das hat sich geändert: Bei den Players Championship-Turnieren dürften nur die besten 128 der Welt starten. Clemens hatte sich zu Beginn des Jahres überraschend qualifiziert und sich eine Tour-Karte für 2018 und 2019 gesichert.

Da der 34-Jährige auch die Super League mit den besten deutschen Darts-Spielern anführt, darf er an diesem Freitag beim Beginn der World Series in der Arena auf Schalke starten. Das Turnier startet um 15 Uhr, und Clemens bekommt es in der ersten Runde erneut mit dem Schotten Anderson zu tun. „Für mich ist es schon ein großer Erfolg, überhaupt mitmachen zu dürfen“, sagte Clemens.