| 22:00 Uhr

NBA
Theis stiehlt deutschen Stars die Show

Klasse Vorstellung: Daniel Theis (Nummer 27) war beim Sieg gegen die bis dahin ungeschlagenen Detroit Pistons nicht zu bremsen. Und das obwohl er nach einem Meniskusriss erst seit kurzem wieder auf dem Basketball-Court steht.
Klasse Vorstellung: Daniel Theis (Nummer 27) war beim Sieg gegen die bis dahin ungeschlagenen Detroit Pistons nicht zu bremsen. Und das obwohl er nach einem Meniskusriss erst seit kurzem wieder auf dem Basketball-Court steht. FOTO: dpa / Carlos Osorio
Boston. Dirk Nowitzki und Dennis Schröder gelten als beste deutsche Basketballspieler in der US-Liga NBA. Im Augenblick stellt Center Daniel Theis von den Boston Celtics aber beide in den Schatten.

Fragt man einen Basketballanhänger nach dem aktuell besten deutschen Spieler in der amerikanischen Profiliga NBA, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Wahl weder auf Altmeister Dirk Nowitzki, noch auf den in der WM-Qualifikation glänzenden Nationalspieler Dennis Schröder fällt, eher gering. Doch während Nowitzki wegen einer Verletzung am linken Knöchel in dieser Runde noch kein Spiel für die Dallas Mavericks absolviert hat und Schröders Oklahoma City Thunder einen Katastrophenstart in die Saison hingelegt haben, hält ein anderer Spieler die deutschen Fahnen hoch. Daniel Theis von den Boston Celtics.

Der 26-Jährige Center aus Salzgitter, der gerade erst nach langer Verletzung wieder fit geworden ist, wurde nach dem 109:89-Sieg der Celtics am Sonntag bei den bis dahin ungeschlagenen Detroit Pistons von

nba.com, dem offiziellen Internetportal der Liga zum Spieler des Spiels gewählt. Während die Bostoner Offensivabteilung um Dribbelkünstler Kyrie Irving und Toptalent Jayson Tatum zusammen nur auf neun Punkte kam, steuerte Theis 17 Punkte, acht Rebounds und einen Assist bei – und das in nur 19 Minuten Spielzeit. Für Boston war es der vierte Saisonsieg im sechsten Spiel. Dass der erst wiedergenesene Theis im ersten Viertel eigentlich eingewechselt wurde, um All-Star-Center Al Horford eine kurze Verschnaufpause zu gönnen – dann aber fast bis zur Halbzeit durchspielte, sagt einiges über die bärenstarke Leistung des Deutschen. Er traf sieben seiner neun Würfe aus dem Feld, zwei seiner drei Würfe von der Drei-Punkte-Linie und half in der Defensive, Detroits Starspieler Blake Griffin in Schach zu halten.



„Daniel ist ein intelligenter Spieler. Er trifft seine Würfe, kann verschiedene Spielertypen verteidigen und behält in hektischen Situationen den Überblick. Er hat sich weiterentwickelt“, lobte Mitspieler Irving. „Daniel war richtig gut. Wir brauchen ihn – vor allem wenn er auftritt wie heute“, ergänzte Bostons Guard Jaylen Brown, der als einziger Celtics-Spieler mehr Punkte zum Sieg beisteuerte (19) als Theis. „Gute Teamleistung. Die müssen wir im Rematch wiederholen“, twitterte der Gelobte bescheiden. Bereits am Mittwoch (00.30 Uhr) stehen sich die Celtics und die Pistons im Bostoner TD-Garden erneut gegenüber.

Dass Theis, der zusammen mit Frau Lena und Tochter Laila in einem Bostoner Vorort lebt, so stark auftrumpft, ist eine Überraschung – aber keine Sensation. Schon in der vergangenen Spielzeit – Theis‘ Premierensaison in der NBA – konnte der 2,06-Meter-Hüne mit guten Leistungen überzeugen. „Er macht seinen Job für jemanden, der nie zuvor in der NBA gespielt hat, hervorragend“, lobte Celtics-Trainer Brad Stevens bereits Ende letzten Jahres.

Theis, der 2017 von den Brose Bamberg aus der Bundesliga nach Boston gewechselt war, schien auf dem besten Weg, eine feste Größe bei den Celtics zu werden und nahm mit seinem Team 2018 als einziger deutscher NBA-Profi Kurs auf die Playoffs. Doch im März 2018 zog er sich im Spiel gegen die Indiana Pacers einen Meniskusriss im linken Knie zu und fiel bis September aus. Sein Vertrag endet nach dieser Saison. Gedanken darüber macht Theis sich keine: „Mir geht es aktuell nur darum, Basketball zu spielen, Spaß zu haben und mich ins Team zu arbeiten“, erklärte der 26-Jährige, der 2017 in Deutschland zum Verteidiger des Jahres gewählt wurde. Glaubt man Trainer Stevens, scheint Theis in Sachen Vertragsverlängerung keine schlechten Karten zu haben: „Daniel hat verdammt gute Spiele hingelegt. Wir werden noch viel Freude an ihm haben.“ Klingt fast so, als könnte künftig ein dritter Spieler in die Auswahl kommen, wenn nach dem besten deutschen NBA-Profi gefragt wird.