| 23:10 Uhr

Tischtennis-Weltcup in Paris
Boll und Ovtcharov stapeln vor Tischtennis-Weltcup tief

Paris. Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov starten beim Tischtennis-Weltcup in Paris mit gedämpften Erwartungen. Weder Europameister Boll (37) noch Titelverteidiger Ovtcharov (30) rechnen sich Chancen auf den Titel aus.

Frühestens in der Vorschlussrunde des Eliteturniers können die beiden früheren Weltranglistenersten aufeinandertreffen. Aus Bolls Sicht lässt sich in Paris ohne Topniveau ein Coup wie bei der EM in Alicante nicht wiederholen. „Man hat nicht die Chance, langsam in das Turnier zu finden“, sagt der zweimalige Weltcupsieger. Ovtcharov hofft auf eine weitere Stabilisierung nach seinen durchwachsenen Turnierergebnissen in den vergangenen Monaten.