| 22:19 Uhr

Spitzenteams trennen sich unentschieden

Kevin Gintz von der SG Herbitzheim zieht sich in der Kabine an. Hinten: Marius Schöndorf. Foto: ott
Kevin Gintz von der SG Herbitzheim zieht sich in der Kabine an. Hinten: Marius Schöndorf. Foto: ott
Herbitzheim-Bliesdalheim/Homburg. Die A-Jugend der Spielgemeinschaft Herbitzheim-Bliesdalheim steht nach dem Remis beim FC Homburg auf dem Sprung in die Fußball-Bezirksliga Nord-Ost. Schon nach sechs Minuten führte das Team nach einem Treffer von Joshua Harz

Herbitzheim-Bliesdalheim/Homburg. Die A-Jugend der Spielgemeinschaft Herbitzheim-Bliesdalheim steht nach dem Remis beim FC Homburg auf dem Sprung in die Fußball-Bezirksliga Nord-Ost. Schon nach sechs Minuten führte das Team nach einem Treffer von Joshua Harz. Es war ein kampfbetontes, schnelles und abwechslungsreiches Spiel auf dem Jahnplatz, bei dem die Gastgeber von Beginn an die spielstärkere Mannschaft waren. Doch hatten die Bliestäler auch ihre Chancen, um das Ergebnis noch höher zu schrauben. Nach dem Wechsel wurde die Dominanz des Nachwuchses des Oberligisten noch stärker. Nur noch sporadisch konnte sich die SG aus der Umklammerung befreien. Folgerichtig kamen die Hausherren in der 57. Minute durch Herbert Stuhlberg zum Ausgleich. In einem aufopferungsvollen Abwehrkampf sicherte sich Herbitzheim-Bliesdalheim in der Regenschlacht aber letztendlich einen wichtigen Punkt. Im ersten Spiel der Entscheidungsrunde hatten beide Mannschaften gewonnen. Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim gewann zuhause gegen die SG Hangard 4:3, während Homburg in Reiskirchen mit 3:1 erfolgreich war. Die Entscheidung über den Aufstieg fällt an diesem Samstag. Während die SG in Oberwürzbach (Anstoß 16.30 Uhr) auf die bereits ausgeschiedene SG Reiskirchen trifft, die am Mittwoch gegen Hangard 3:4 verlor, spielen Hangard und Homburg in Bebelsheim (Anstoß 16.15 Uhr) gegeneinander. Die beiden Erstplatzierten der Aufstiegsrunde schaffen den Sprung in die Bezirksliga. ott