| 00:31 Uhr

Ski: Rebensburg holt sich ihren zweiten Saisonsieg

Ofterschwang. Viktoria Rebensburg verneigte sich vor dem Ofterschwanger Horn, fiel in die Knie und küsste den von der Sonne und den zweistelligen Temperaturen aufgeweichten Schnee. Die Freude der Olympiasiegerin über ihren zweiten Saisonsieg im Riesenslalom mit sechs Hundertstelsekunden Vorsprung vor der Slowenin Tina Maze hätte emotionaler kaum ausfallen können

Ofterschwang. Viktoria Rebensburg verneigte sich vor dem Ofterschwanger Horn, fiel in die Knie und küsste den von der Sonne und den zweistelligen Temperaturen aufgeweichten Schnee. Die Freude der Olympiasiegerin über ihren zweiten Saisonsieg im Riesenslalom mit sechs Hundertstelsekunden Vorsprung vor der Slowenin Tina Maze hätte emotionaler kaum ausfallen können. "Ich bin sehr glücklich", sagte Rebensburg und ließ sich von den 3500 Zuschauern im Oberallgäu feiern. "Ich habe es richtig genossen, auch wenn die Bedingungen mit der weichen Piste sehr schwer waren."Mit dem fünften Weltcup-Sieg ihrer Karriere übernahm die 22 Jahre alte Sportlerin vom SC Kreuth drei Rennen vor dem Saisonende auch wieder die Führung in der Riesenslalomwertung von Tessa Worley. Die Französin musste sich nach zuletzt zwei Siegen nacheinander diesmal mit dem siebten Platz begnügen. Den dritten Rang teilten sich Irene Curtoni und die Österreicherin Elisabeth Görgl (0,74 Sekunden zurück). Die kleine Kristallkugel für den Gewinn des Riesenslalom-Weltcup interessiert Rebensburg allerdings nicht, wie sie sagt. "Ich möchte einfach gut Skifahren."

Beendet war das Rennen für die Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch im ersten Durchgang dagegen bereits nach 35 Sekunden. Mit der drittbesten Zwischenzeit lehnte sich die 27-Jährige zu weit nach innen, rutschte weg und verpasste so das nächste Tor. "Das ist sehr ärgerlich, weil ich zurzeit im Riesenslalom sehr gut drauf bin", sagte sie. dapd

Foto: Trovati/dapd