| 00:00 Uhr

SG Sauerbachtal siegt mit der Schlusssirene

 Nicht nur auf dem Eis macht Richard Drewniak (rechts) eine gute Figur. Im Finale um den Ü40-Pokal trifft der Trainer der Hornets doppelt für den SVN – es reicht aber nicht zum Sieg. Foto: Wille
Nicht nur auf dem Eis macht Richard Drewniak (rechts) eine gute Figur. Im Finale um den Ü40-Pokal trifft der Trainer der Hornets doppelt für den SVN – es reicht aber nicht zum Sieg. Foto: Wille FOTO: Wille
Zweibrücken. Mit der letzten Aktion des Turniers sichert sich die SG Sauerbachtal im Finale gegen den SVN Zweibrücken den Pokal beim Ü40-Hallenfußballturnier in der Westpfalzhalle. Dritter wurde Großsteinhausen. Christian Angel

Eine ärgerliche Niederlage haben die AH-Fußballer des SVN Zweibrücken kassiert. Mit einem knappen 4:3-Erfolg gegen die Niederauerbacher hat sich die SG Sauerbachtal den Pokal des Pfälzischen Merkur beim Ü40-Turnier der Schiedsrichtervereinigung Pirmasens-Zweibrücken in der Westpfalzhalle gesichert. Platz drei ging an den SV Großsteinhausen , der im kleinen Finale die SG Kleinsteinhausen /Bottenbach mit 4:0 bezwang.

Das Finale war eine Neuauflage der Vorrundenpartie, die der SVN ebenfalls knapp mit 1:2 verloren hatte. In der Gruppe B setzte sich somit Sauerbachtal mit neun Punkten vor dem SVN (6), der SG Höheischweiler/Thaleischweiler/Höheinöd (3) und Rimschweiler/Hornbach (0) durch. In Gruppe A kamen Kleinsteinhausen /Bottenbach (9) und Großsteinhausen (6) weiter, die Plätze drei und vier gingen an die VBZ (3) und die SG Bechhofen/Lambsborn (0).

Im ersten Halbfinale standen sich somit Kleinsteinhausen /Bottenbach und der SVN gegenüber. Lange Zeit hatte die SG mehr von der Partie, knapp anderthalb Minuten vor Ende landete allerdings ein Sonntagsschuss der Zweibrücker im Netz und entschied die Partie. Das zweite Semifinale gewann Sauerbachtal mit 4:0, obwohl Großsteinhausen beim Stande von 2:0 mehrfach die Chance hatte, wieder ins Spiel zu kommen.

Im Spiel um Platz drei kam es somit erneut zum Derby zwischen Kleinsteinhausen /Bottenbach und Großsteinhausen , welches der SVG mit 4:0 für sich entschied.

Im Finale ging Sauerbachtal nach drei Minuten durch Frank Kuntz in Führung. Heinz Schön und Richard Drewniak drehten die Partie zugunsten des SVN, aber mit einem Doppelschlag durch Kuntz und Kai Hentschel übernahm die SG erneut die Führung. Drewniak sorgte mit seinem zweiten Finaltreffer für den abermaligen Ausgleich. In der Schlussphase hatten beide Teams Chancen, das Spiel zu entscheiden, aber bis kurz vor Abpfiff sah es nach Neunmeterschießen aus. Mit der allerletzten Aktion des Turniers versenkte Rüdiger Pfeifer den Ball mit der Picke im Winkel des SVN-Tores und sicherte seinem Team den Titel. "Ich hab vorher nix getroffen, aber wenigstens ist der reingeflogen", kommentierte der Torschütze und verschwand dann zum Feiern.