| 00:08 Uhr

Olympische Winterspiele
Schweiz lehnt Volksabstimmung über Olympia ab

Bern. (dpa) Die Schweizer Regierung ist gegen eine landesweite Volksabstimmung über die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2026 in Sion. Sie verweist auf die Abstimmung in der betroffenen Region im Kanton Wallis.

Die Walliser stimmen am 10. Juni über eine Olympia-Bewerbung ab. Bis 31. März müssen Interessenten offiziell in den Dialog mit dem Internationalen Olympischen Komitee einsteigen. Aus dem Kreis dieser Gesprächspartner wählt das IOC im Herbst voraussichtlich ein oder zwei Städte aus, die den Kandidatenstatus bekommen. Die endgültige Entscheidung über den Gastgeber 2026 fällt 2019 in Mailand. Das Bewerbungskomitee rechnet mit Ausgaben in Höhe von 1,72 Milliarden Euro.