| 00:00 Uhr

Schöne Bescherung: VTZ-Dritte leistet sich eine Heimniederlage

Zweibrücken. Die dritte Handballmannschaft der VTZ-Saarpfalz kann die unerwartete 28:31 (13:16)-Heimniederlage im Nachholspiel gegen die HSG Ottweiler/Steinbach II verschmerzen (wir berichteten). Die Mannschaft von Trainer Guido Glöckner überwintert auf dem zweiten Platz der Bezirksklasse Ost. kda



Im Duell der Aufsteiger führten die Zweibrücker schnell mit 4:1 und bauten den Vorsprung auf 7:4 und 8:6 aus. Nach einer Viertelstunde gab es einen Bruch im Spiel der Gastgeber in der Westpfalzhalle. Die Fehler summierten sich in Abwehr und Angriff. Das nutzten die Gäste, um über 11:10-Führung zur Pause auf 16:13 davonzuziehen.

Eine Wende schien sich zu Beginn der zweiten Hälfte anzubahnen, als die Gastgeber auf 19:20 bis zur 40. Minute herankamen. In der letzten Viertelstunde erfolgte ein weiterer Einbruch der Hausherren. Die Folge war, dass sich die HSG Ottweiler/Steinbach II schnell auf 23:19, 26:22 und 29:24 vorentscheidend absetzte. Ursächlich für die Niederlage war, dass kein VTZ-Spieler zur Normalform gefunden hat, und auf der Torhüterposition musste krankheitsbedingt improvisiert werden.

Für die dritte Mannschaft der VTZ-Saarpfalz geht die Saison am 8. Januar, 20 Uhr bei der HSG Bexbach/Höchen I weiter.

VTZ-Torschützen: Pascal Wenzel 9/4, Berger 9, Patrick Werner 3, Fusenig 2/1, Schwab 2, Dirk Werner 1, Haury 1, Ehrmann 1.