| 21:16 Uhr

Scheich Mansour gab Manchester City über 440 Millionen Euro

London. Der englische Fußball-Erstligist Manchester City hat von seinem Besitzer Scheich Mansour bin Zayed al-Nahyan in den vergangenen eineinhalb Jahren eine Finanzspritze von 440 Millionen Euro bekommen. Das wurde gestern bekannt

London. Der englische Fußball-Erstligist Manchester City hat von seinem Besitzer Scheich Mansour bin Zayed al-Nahyan in den vergangenen eineinhalb Jahren eine Finanzspritze von 440 Millionen Euro bekommen. Das wurde gestern bekannt. Das Geld wurde vor allem für die Verpflichtung von Stars wie Robinho, Carlos Tevez, des ehemaligen Hamburgers Nigel de Jong und des Ex-Bayern-Profis Roque Santa Cruz ausgegeben. Scheich Mansour, Mitglied der Herrscherfamilie des Emirates Abu Dhabi, hatte Manchester City im August 2008 vom früheren thailändischen Premier-Minister Thaksin Shinawatra übernommen. Aktuell liegt City in der Premier League auf Tabellenplatz fünf. dpa