| 00:43 Uhr

SC Überherrn geht die Luft aus

Zweibrücken. Durch die Verletzungen von Marc Hoffmann, Lukas Baumgart und Andreas Moßmann war die personelle Situation der zweiten Handballmannschaft des SV 64 Zweibrücken vor dem Verfolgerduell in der Saarlandliga gegen den Tabellennachbarn HC Überherrn angespannt. Umso beachtlicher ist der 31:28 (13:15)-Sieg in der Ignaz-Roth-Halle, der allerdings erst in der Schlussphase gesichert wurde

Zweibrücken. Durch die Verletzungen von Marc Hoffmann, Lukas Baumgart und Andreas Moßmann war die personelle Situation der zweiten Handballmannschaft des SV 64 Zweibrücken vor dem Verfolgerduell in der Saarlandliga gegen den Tabellennachbarn HC Überherrn angespannt. Umso beachtlicher ist der 31:28 (13:15)-Sieg in der Ignaz-Roth-Halle, der allerdings erst in der Schlussphase gesichert wurde. Damit wurde der vierte Platz verteidigt.Den besseren Start erwischten die Gäste, die bis zur 22. Minute ihre Führung behaupteten, bevor der SV 64 mit 12:11 zum einzigen Vorsprung der ersten Halbzeit kam. In der Schlussphase zogen die Überherrner aber wieder auf 15:13 davon.Abwehr aggressiver Nach der Pause wogte die schnelle Partie hin und her. Aus Zweibrücker Sicht lief es nun besser, weil die 64er-Abwehr besser stand. "In der ersten Halbzeit waren wir hinten viel zu lasch", ärgerte sich SV Spielertrainer Björn Stoll über fehlende Aggressivität. Nun erkämpften sich die Gastgeber die Bälle, die sie zu Kontertoren nutzten. Alexander Wolfram, der im Spiel davor bereits in der ersten Mannschaft ausgeholfen hatte, ragte hier heraus. Hinzu kam, dass auch Torhüter Holger Schnur mit tollen Paraden zu einem wichtigen Rückhalt wurde. Die bessere Kondition der 64er gab den Ausschlag, dass sich die SVler in der Schlussphase noch den Sieg sichern konnten. cg



Auf einen BlickSV-Torschützen: Alexander Wolfram 7, Moritz Baumgart 6, Florian Denk 5/3, Jonas Baumgart 3, Patrick Guldner 3, Björn Stoll 3, Thorsten Hoffmann 2, Tim Warmbein 2. cg